1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Bergische Diakonie in Wülfrath hat Tagespflegeplätze modernisiert

Senioren-Versorgung : Diakonie hat Tagespflegeplätze modernisiert

Ab dem 1. Februar können in Haus-August-von-der-Twer in Wülfraths Stadtkern bis zu 15 Gäste von langjährigen, erfahrenen Mitarbeitern betreut werden.

(RP) Die Bergische Diakonie hat ihre Tagespflege neu aufgestellt. Daheim ist es natürlich am schönsten, aber manchmal führen besondere Umstände im eben Alter dazu, die gewohnte Umgebung verlassen zu müssen. Auf andere Leute treffen, zusammen essen und abends zurück nach Hause – darauf freuen sich die Tagesgäste und zugleich haben die Angehörigen ein sicheres Gefühl.

Tagespflege ermöglicht Menschen mit erhöhtem Bedarf in der Pflege, den Tag in Gesellschaft außerhalb der eigenen vier Wände zu verbringen. So haben sie ein passgenaues Angebot, wenn die Pflege zu Hause nicht mehr gewährleistet werden kann und die Pflege in einer Pflegeeinrichtung noch nicht notwendig ist. Seit 1998 gehört die Tagespflege Haus Karl Heinersdorff auf dem Wülfrather Zentralgelände zum differenzierten Angebot des Altenhilfe-Verbunds der Bergischen Diakonie.

Die tägliche Betreuung umfasst die gemeinsamen Mahlzeiten, Ruhezeiten, Gymnastik und Förderung der kognitiven Ressourcen. Auch der Aufenthalt im Freien auf dem weitläufigen Zentralgelände wird von den Tagesgästen sehr geschätzt und gehört zu den festen Angeboten im Tagesablauf. Neue Versorgungsstrukturen führten 2021 zu einem Neubau der Tagespflege am Haus-August-von-der-Twer im Wülfrather Stadtkern.

  • Bürgermeister Rainer Ritsche (links), Gerhard Schönberg
    Klima schützen und Energiekosten sparen : Sonnenstrom für Rathaus und Bergische Diakonie
  • Das Paul-Schneider-Haus liegt an der Bedburger
    Seniorenheim in Neuss : Millionen-Investition für das Paul-Schneider-Haus
  • Bischof Rolf Lohmann während des Gottesdienstes
    Heim für 60 Bewohner : Neues Franziskus-Haus in Kleve eingeweiht

In der untersten Etage der Pflegeeinrichtung wurde ein separater Gebäudebereich speziell für die Anforderungen der Tagesgäste umgebaut und modernisiert. Ab dem 1. Februar können dort bis zu 15 Tagesgäste durch erfahrene Mitarbeiter betreut werden. Da die bisherige Tagespflege Haus-Karl-Heinersdorff ihr Angebot einstellt, ziehen die jetzigen zehn Tagesgäste mit zum neuen Standort um. Betreut werden Sie von zwei Altenpflegerinnen, einer Pflegehelferin und einem Betreuungsassistent. Alle Mitarbeiter sind Teilzeitkräfte.

Mehr Informationen zur Bergischen Diakonie und ihren Angeboten für Menschen in der Region gibt es unter www.bergische-diakonie.de.