1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Bauverein Mettmann steigert 2020 den Jahresüberschuss

Wirtschaft in Mettmann : Bauverein steigert 2020 den Jahresüberschuss

Die Mitglieder der Genossenschaft bekommen wie im Vorjahr vier Prozent Dividende. Der Wohnungsmarkt in Mettmann wird als stabil beschrieben; der Bauverein hat kaum Leerstand.

Der Mettmanner Bauverein hat sein Geschäftsjahr 2020 trotz Corona mit einem Verbesserten Ergebnis abgeschlossen. Das erfuhren die Mitglieder der Genossenschaft jetzt im Rahmen der Mitgliederversammlung.

Die Bilanzsumme von 104,9 Millionen Euro ist nahezu unverändert geblieben und die Umsatzerlöse in Höhe von 14,2 (Vorjahr 13,9) Millionen Euro konnten leicht gesteigert werden. In der Gewinn- und Verlustrechnung wurden erneut wesentliche Aufwandspositionen reduziert. Infolgedessen stieg der Jahresüberschuss des Bauvereins von 1,556 Millionen Euro im Vorjahr auf jetzt 1,856 Millionen Euro. Angesichts dieses Ergebnisses Die Ausschüttung der Dividende in Höhe von 4 Prozent ist damit auch wie bisher gesichert.

Der stabile Wohnungsmarkt der Stadt Mettmann spiegelt sich auch in der nochmals reduzierten Quote des ungewollten Leerstands von nur 0,3 Prozent des Wohnungsbestands wider. Auch im abgelaufenen Geschäftsjahr wurde wieder ein hoher Betrag von 5 Millionen Euro in die Instandhaltung, Modernisierung und den Neubau investiert.

  • Hochwasser beeinträchtigt das Uferfiltrat von Flusswasser.
    Folge des Hochwassers : Bitte abkochen - Trinkwasser im Kreis Mettmann wird gechlort
  • (Symbolbild)
    Bilanz für 2020 : Weniger Kirchenaustritte in Duisburg als in den Jahren zuvor
  • Gebäudereinigung Reils & Wahl, vl Frank
    Ausbildung in Mettmann : In fünf Jahren zum Meister mit Studium

Der Vorstand hob in seinem Bericht die umfangreiche, energetische Sanierung an der Berliner Straße 24 b und c. Zudem wurden die Geschäftsräume des Mettmanner Bauvereins modernisiert, um auch in Zukunft den Ansprüchen der Mitglieder und Mieter gerecht zu werden.

Nachdem Anfang dieses Jahres die Zahl der Infizierten immer weiter anstieg, hat die Mettmanner Bauverein eG sich frühzeitig entschlossen, die diesjährige Mitgliederversammlung erneut virtuell stattfinden zu lassen. Die digitale Form der Veranstaltung hat im vergangenen Jahr eine breite, positive Zustimmung erfahren.

Obwohl die aktuellen Zahlen der Corona-Infektionslage erfreulich niedrig sind, will die Geschäftsleitung auch in den nächsten Monaten mit großer Vorsicht, auch im Sinne der Gesundheit der Mitarbeiter, handeln. Trotz aller Unwägbarkeiten blickt die Mettmanner Bauverein für das Geschäftsjahr 2021 positiv in die Zukunft.

(dne)