Kreis Mettmann: Bahntrasse wird zur Attraktion

Kreis Mettmann: Bahntrasse wird zur Attraktion

1926 wurde eine eingleisige Bahntrasse eröffnet, die die Städte Oberdüssel, Wülfrath, Velbert, Heiligenhaus und Essen-Kettwig verband. Mit der Zeit stellten die Verantwortlichen aber fest, dass sich die Strecke für den Personenzugverkehr nicht lohnt. 1960 wurde die Fahrgastbeförderung eingestellt und Teile der Gleise entfernt.

Neun Jahre später kam schließlich auch der Güterverkehr zum Erliegen, und die Trasse geriet in Vergessenheit. Über Jahrzehnte hatte die Natur freie Bahn, sich auf der Strecke auszutoben.Die Städte entlang der stillgelegten Bahngleise entschieden sich, einen Wander- und Radweg zu eröffnen, der unter dem Namen Panorama-Radweg Niederbergbahn bekannt ist. Highlights der Strecke: zwei denkmalgeschützte Viadukte, ein alter Rungenwagen als Brücke und viele Panorama-Ausblicke.

www.panoramaradweg-niederbergbahn.de

(esc)
Mehr von RP ONLINE