1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

B7 in Mettmann nach Unfall kurzzeitig gesperrt

Im Berufsverkehr in Mettmann : B7 nach Unfall gesperrt

Im Berufsverkehr ist es in Mettmann zu einem Unfall zwischen einem Motorrad und einem Auto gekommen. An der Talstraße sind die beiden Fahrzeuge zusammengestoßen. Es kam zu Staus.

Zwei Verletzte und ein noch nicht näher bezifferter Sachschaden – das ist die Bilanz eines Unfall am Montagmorgen auf der Talstraße. Ein Motorradfahrer wollte laut Polizei gegen 7.15 Uhr von der Talstraße auf die B7 fahren und übersah dabei einen VW Golf, der aus Richtung Wuppertal nach Mettmann fuhr. Beide stießen zusammen. Sowohl der Motorradfahrer als auch der Autofahrer verletzten sich bei dem Unfall leicht.

Während der Unfallaufnahme musste die B7 zwischen dem Kreisverkehr Eidamshauser Straße und der Kreuzung Gruitener Weg vollständig gesperrt werden. Auch der Zubringer zur B7 aus Richtung Talstraße wurde gesperrt, erklärte eine Polizeisprecherin. Es kam zu Staus im Berufsverkehr. Am Motorrad und am Auto entstanden so große Schäden, dass sie abgeschleppt werden mussten. Wie hoch der Sachschaden ausfällt, ist noch aber unklar. Gegen 8 Uhr wurde die Unfallstelle wieder freigeben.

(tobi)