1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Wülfrath: Auszeit für den Tunnel

Wülfrath : Auszeit für den Tunnel

10 000 Gäste besuchten in der abgelaufenen Saison den Zeittunnel. Clown Pepe sorgte am letzten Tag für Stimmung. Sieben Monate bleibt für die Überwinterung von Fledermäusen geschlossen.

Es hört auf, wie es begonnen hat: durchwachsen und am Ende doch noch als spaßiger Besuchermagnet. Beim Apfeltag am Mittwoch feierte der Zeittunnel trotz Regenschauern gebührend das Saisonende und Leiterin Andrea Gellert zog Bilanz für das neunte Jahr Museum am Hammerstein. Danach konnte die angepeilte Besucherzahl von 10 000 erreicht werden.

"Das Wetter zu Saisonbeginn war eher mäßig", erinnert sich Andrea Gellert an diesem regnerischen Oktobertag an einen ebenso nass-feuchten Frühling. Denn jedes Jahr am dritten Sonntag im April öffnet der Zeittunnel seine Pforte, um dann gute fünf Monate lang interessierte Besucher im Abbautunnel des Bochumer Bruchs 400 Millionen Jahre Erdgeschichte erleben zu lassen. "Und da es sich beim Zeittunnel auch um ein Outdoor-Museum handelt, sind unsere Besucherzahlen immer an das Wetter gebunden", so Gellert.

Umso mehr freute sich die studierte Museumswissenschaftlerin "auf der Zielgerade" noch ihren eigenen Ansprüchen gerecht werden zu können: "Wir haben letzten Freitag doch noch unser Ziel, zehntausend Besucher hier zu haben, erreicht", freut sie sich. Das zu verdanken habe der Tunnel neben einigen sehr gut besuchten Events, auch einem kurzen Auftritt im Fernsehen. So besuchte "Becker der Entdecker" die Wülfrather Ausstellung und bescherte dank eines witzigen Auftritts mit Frau Gellert im Beiwagen seines Motorrads dem Zeittunnel zusätzlich zahlreiche neugierige Besucher auch von außerhalb Wülfraths.

  • NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser beim Naturgut-Besuch. Hans-Martin
    Hilfe aus Düsseldorf zugesagt : Umweltministerin besucht Naturgut nach Hochwasser
  • Thomas Jarzombek, Friedrich Merz und Sylvia
    Wahlkampf : Friedrich Merz besucht die Düsseldorfer CDU
  • Der Aufenthalt in der Wülfrather Wasserwelt
    Erneute Beschränkungen : Wasserwelt Wülfrath kann wieder nur mit Test besucht werden

Tunnelflimmern war der Renner

Alle Rekorde brach aber das Museum mit einem Traditionstermin: Am ersten Wochenende, als der Tunnel "flimmerte", waren die Open-Air-Kinovorstellungen sowohl am Freitag als auch am Samstag ausverkauft. "Und auch, wenn das zweite Wochenende durch schlechtes Wetter bedingt nicht ganz so gut besucht war, hatten wir 2012 das bisher erfolgreichste Tunnelflimmern."

Nach Leinwandflackern, Uhu-, und Fledermausnächten und der obligatorischen Zeitreise durch die Erdgeschichte beginnen nun wieder sieben Monate Winterschlaf. Doch bevor der Tunnel und die darin überwinternden Fledermäuse zur Ruhe kommen, wurde mit Clown Pepe, Reibekuchen und einer Apfelsaftmanufaktur die Saison 2012 gefeiert. "Und dann heißt es Kraft sammeln für das nächste Jahr", verkündet Andrea Gellert. Und bis dahin wird sie Ideen schmieden für das große zehnjährige Tunnel-Jubiläum.

(nibo)