1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Aus Alt-Heidelberg wird La Piazza

Mettmann : Aus Alt-Heidelberg wird La Piazza

Die Familie Giancola hat die Traditionsgaststätte in ein italienisches Restaurant umgebaut.

Die Gaststätte Alt-Heidelberg am Markt ist Geschichte. Ottorino und Inge Giancola mit ihrem Sohn Cosimo haben einen Neuanfang gewagt. Sie haben das rustikale Lokal, das unter dem letzten Pächter eher ein Schattendasein führte, mit viel Geld in ein italienisches Restaurant umgebaut. "Wir wollten bewusst etwas Neues machen", sagt Ottorino Giancola.

Die Inneneinrichtung erinnert nicht mehr an das Alt-Heidelberg. Die alte Theke wurde durch eine neue ersetzt. Allerdings wird es im La Piazza kein Thekengeschäft mehr geben. "Wir sind ein Restaurant", sagt Inge Giancola. Karten spielen und Knobeln war früher und ist vorbei. Dafür bekommt der Gast eine gemütliche Atmosphäre und ein typisch italienisches Speisen- und Weinangebot. Koch Guiseppe aus Italien bietet Rindercarpaccio mit Parmesankäse, diverse Salate, traditionelle Nudel- und Fleischgerichte an. Natürlich dürfen Saltimbocca alla romana, also Kalbsschnitzel, und Hähnchenbrustfilet mit Safran Sahnesauce nicht fehlen. Und: Pizza gibt's auch. "Die Nudeln werden selbst gemacht", sagt Ottorino Giancola, der Wert auf Qualität und gediegenes Ambiente setzt. Rot- und Weißweine aus Italien runden das Angebot ab. Platz ist genug: Das Restaurant verfügt über 60 Sitzplätze. Auf dem Markt haben die früheren Plastikstühle und Tische ausgedient. Es stehen jetzt schöne Stühle und kleine Tische zur Verfügung. Zitronen-, Feigen-, Oliven- und Orangenbäume vor dem Lokal sollen das italienische Ambiente unterstreichen. Die gesamte Familie arbeitet jetzt im Restaurant La Piazza.

  • Auf den Intensivstationen in Düsseldorf –
    Kliniken in Sorge : Nur noch fünf Prozent der Düsseldorfer Intensivbetten sind frei
  • Sind die anderen zu schwach? Oder
    SPD-Wahlkampf in NRW : Tach auch
  • Die Leitstelle der Feuerwehr an der
    Was man dazu wissen muss : Notruf 112 in Düsseldorf kurzzeitig nicht erreichbar

Im Jahr 1995 übernahm das Ehepaar Giancola das "Alt Heidelberg" und baute es im Laufe der Jahre zu einem beliebten Treffpunkt für viele Mettmanner aus. Menschen schätzen die "besondere Atmosphäre" in der Gaststätte. 2009 fassten die Giancolas den Entschluss, nach Italien auszuwandern und verpachteten die Gaststätte. Aber nur nach wenigen Monaten kündigte der erste Pächter, auch mit dem zweiten Pächter hatte die Familie Gincola Differenzen. Es folgte die Rückkehr: "Italien ist uns fremd geworden", sagt Ottorino heute. Es sei nicht einfach gewesen, nach 33 Jahren wieder in Süditalien Fuß zu fassen. Nach zwei Jahren kehrten sie wieder nach Deutschland zurück. Und jetzt haben sie ihren Traum verwirklicht, nämlich ein italienisches Restaurant auf dem Markt.

Ob der neue Name "La Piazza" den alten Namen ersetzen wird, bezweifeln die Mettmanner: Es wird weiter ins Alt Heidelberg gegangen.

Die Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 11 bis 14.30 Uhr und 17 bis 24 Uhr.

(RP)