Kreis Mettmann: Arbeitsplatz im futuristischen Pillen-Haus

Kreis Mettmann : Arbeitsplatz im futuristischen Pillen-Haus

Die Monsterapotheke in Hilden ist eines von elf Gebäuden im Kreis Mettmann, die beim Tag der Architektur besichtigt werden können.

Dieser Arbeitsplatz erinnert die Angestellten an das, womit sie täglich zu tun haben: Pillen. Mit Formensprache und Farbgebung hat das Hildener Büro "Christof Gemeiner Architekten" eine Art Arbeitsraumschiff erschaffen, das auf der Idee einer weiß-orangefarbenen Pille basiert. Wer in dem Medikamenten-Discounter mit dem Namen "Monsterapotheke" arbeitet oder dort einkauft, den entführt die Architektur in eine andere Welt.

Die ungewöhnliche Apotheke in Hilden ist eines von elf Gebäuden im Kreis Mettmann, die am Tag der Architektur besichtigt werden können. Geöffnet ist sie am Samstag, 29. Juni, von 9 bis 14 Uhr, um 12 Uhr gibt es eine Führung. Adresse: Walder Straße 113. Ebenfalls in Hilden ist von 12 bis 14 Uhr ein Bürogebäude an der Straße "Auf dem Sand 25" zu besuchen. Das Haus aus den 1950er Jahren wurde um 15 Quadratmeter erweitert und zeichnet sicht durch raumhohe Verglasungen aus (Architekt: John Rausch).

Modern von außen, mit Geothermie von innen beheizt, zeigt sich der Firmensitz der Spedition Engemann. An der Otto-Hahn-Straße 29 ist das Gebäude (Architekten: Axel Koschany und René Brouns) am Sonntag, 30. Juni, von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Führungen gibt es um 14 und um 15 Uhr. Das Haus soll Raum fürs Miteinander bieten.

Eher gemütlich kommt im Vergleich das Mehrgenerationenhaus im Stadtquartier (Architekt: Thomas Bertram), Richard-Wagner-Straße 2, daher. Samstag und Sonntag ist es jeweils von 14 bis 16 Uhr zu besuchen. Auf 650 Quadratmetern sind dort vier Wohnungen entstanden. Westliche moderne Architektur (Dr. Hussam Abdel-Hamid) ist am neuen islamischen Kulturzentrum, Telleringstraße 7, zu bewundern — von außen. Innen zeigt sich die islamische Kultur in Ornamenten. Geöffnet ist Samstag von 14.30 bis 17 Uhr.

In Erkrath ist das aufgehübschte Wohnumfeld der Siedlung Falkenstraße 7-33 zu bewundern (Landschaftsarchitekt: Rolf Neuhoff). Samstag von 10 bis 16 Uhr und Sonntag von 12 bis 16 Uhr können Besucher, so heißt es im Werbekatalog der Architektenkammer, "die Neuanlage von pergolenüberdachten Müllstandorten, die barrierefreie Erschließung der Wohnhäuser, die Installation von Spielplätzen und Treffpunkten" besichtigen.

Mit der Mensa im Immanuel-Kant-Gymnasium (Architektin: Andrea Hochstrate) und der Schulungsakademie der Firma IMS (Architekt: Andreas Muster) beteiligen sich in Heiligenhaus zwei Gebäude am Tag der Architektur. Die Schulkantine soll ein Lounge-Ambiente bieten. Sie ist an der Herzogstraße 75 am Sonntag von 11 bis 16 Uhr geöffnet. Führungen gibt es um 12 und 14 Uhr. Die Firma IMS hat ihren Sitz an der Dieselstraße 55. Dort präsentiert sie Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr ihre neuen Räume, die modern gestaltet sind und mit Wärmepumpen versorgt werden. Sonnenmodule liefern Strom.

Ebenfalls zwei Gebäude sind in Langenfeld zu besichtigen. Ein Haus, das ohne konventionelle Heizung auskommt, steht am Kapeller Weg 39 (Architekt: Michael Krumbe) und ist am Samstag von 14 bis 17 Uhr zugänglich. Das Haus hat eine sehr gut gedämmte Hülle, die dafür sorgt, dass die Bewohner nicht frieren. Das zweite Objekt sind acht Wohneinheiten an der Eichenfeldstraße 41, die am Samstag von 10 bis 12 Uhr geöffnet sind. Das Haus (Architekt: Manfred Becker) ist barrierefrei gebaut und setzt auf innerstädtisches Wohnen.

Wenig Blick für das Interieur dürften normalerweise die Besucher des architektonisch kreativ gestalteten Objekts in Ratingen haben, sind sie doch meist mit den Gedanken beim Bohrer: Es handelt sich um die Zahnarztpraxis von Dr. Thomas Verbeck. In den Räumen war früher ein Allgemeinmediziner untergebracht. Das Ratinger Büro "RF Praxisplan" hat daraus eine moderne Praxis (Architekt: Alexander Bakker) gemacht, bei der sich der eine oder andere Blick aus dem Zahnarztstuhl lohnt. Geöffnet ist sie am Samstag von 10 bis 15 Uhr. Die Adresse: Düsseldorfer Straße 59.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Kreis Mettmann: Diese Gebäude sind beim Tag der Architektur dabei

(RP/ila)
Mehr von RP ONLINE