1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Arbeitsagentur setzt auf neue App

Kreis Mettmann : Statt Termin: Arbeitsagentur setzt auf neue App

Wer arbeitslos ist, muss regelmäßig bei seiner Arbeitsagentur vorsprechen. Das aber ist zu Corona-Zeiten kaum möglich. Daher nutzt jetzt auch die Arbeitsagentur für den Kreis Mettmann eine App, mit der sich ihre Kunden identifizieren können.

(RP) Es ist gesetzlich geregelt, dass sich Betroffene persönlich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos melden müssen, um den Anspruch auf Arbeitslosengeld geltend zu machen. Durch die Corona-Pandemie ist das derzeit nicht möglich. Deswegen genügte eine telefonische bzw. eine Online-Meldung. Die Identitätsprüfung muss jedoch nachgeholt werden. Mit dem Selfie-Ident-Verfahren können Kunden der Arbeitsagentur nun ein unkompliziertes Verfahren nutzen, das den persönlichen Behördengang erspart. Dazu muss niemand von sich aus aktiv werden, die Arbeitsagentur schreibt ihre Klienten an. Dieses Schreiben enthält einen QR-Code, über den die „Selfie-Ident“-App herunterladen werden kann sowie einen Link zu weiteren Informationen. Die Handhabung entspricht den Online-Identifizierungen, die von Kontoeröffnungen oder Handyfreischaltungen bekannt sind. Dafür brauchen Kunden ein Smartphone oder Tablet mit Kamera, um die App herunterzuladen, eine stabile Internetverbindung und einen gültigen Personalausweis mit holografischem Merkmal.

(RP)