An(ge-)dacht: Am Himmel bewegt sich was

An(ge-)dacht : Am Himmel bewegt sich was

Die Menschen starren in den strahlend blauen Himmel. Alle recken die Hälse. Vielen stockt der Atem. Kaum einer sagt was. Mehr als einer betet, dass es gut geht. Hoch über dem Hochdahler Markt läuft ein Mann auf einem Drahtseil in Schwindel erregende Höhen. So wird es geschehen, wenn die evangelische und die katholische Kirchengemeinde Hochdahls am Samstag, den 13. Juli den Ökumenischen Kirchentag mit allen Bürgerinnen und Bürgern feiern.

Falko Traber wird tatsächlich auf dem Drahtseil ein Stück weit in den Himmel laufen und uns anschaulich machen, wie unser Glaubensleben so etwas wie ein Drahtseilakt sein kann. Auf dem Podium wird er dann auch mit anderen gestandenen Menschen, die sich im Glauben hoch hinaus gewagt haben, ins Gespräch kommen.

Aber es gibt auch Bodenständiges zu erleben: Kinder gestalten zum Thema "Wasser von Gott geschenkt" eine Legegeschichte. Jung und Alt können den "Lebenspfad" ablaufen und sich daran erinnern, wie ihnen bei Taufe, Konfirmation, Trauung, Lebensmitte, im Alter und bei Abschieden der Glauben wichtig wurde und sie können sich segnen lassen! Bibelarbeiten, Andachten und der Raum der Stille sind zum geistigen Auftanken da. Eine kabarettistische Lesung lädt zum Schmunzeln oder Lachen ein.

Haben Sie schon einmal alle Hochdahler Chöre zusammen singen hören? Mögen Sie Posaunenklänge, Big-Band-Sound oder fetzigen A-Capella-Gesang? Es wird viel, viel Musik geben, zum Zuhören und Mitsingen. An der längsten Kuchentafel Hochdahls bitten wir zum Kaffeeklatsch und und und...

In Hochdahl bewegt sich was, in der Ökumene, in den Kirchengemeinden, im Ort, bei den Menschen und manchmal bewegt sich auch was am Himmel! Seien Sie dabei!

(RP)