1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Heiligenhaus: 48-jähriger Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt

Heiligenhaus : 48-jähriger Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt

Bei herrlichem Sonnenwetter und ersten wirklich warmen Tagestemperaturen in diesem Jahr, haben am vergangenen Wochenende viele Motorradfahrer die gute Gelegenheit zur ersten Ausfahrt genutzt. Nicht für jeden aber endete der erste Motorradausflug wie geplant.

So fuhren am Sonntagmittag um 12.45 Uhr, drei befreundete Motorradfahrer aus Moers, Alpen und Rheinberg mit ihren schweren Maschinen auf der landschaftlich reizvollen und für Motorradfahrer interessanten Ruhrstraße in Heiligenhaus. Obwohl die Strecke aus gutem Grund mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h beschildert ist, überholten die drei in Richtung Essen Kettwig fahrenden Männer nach Zeugenaussagen mehrere PKW, die mit zulässiger Geschwindigkeit unterwegs waren.

In einer Linkskurve verlor der an letzter Position des Trios fahrende 48-jährige Fahrer aus Rheinberg, in Folge mindestens unangepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über seine Suzuki GSF 1250A. Eingangs der Linkskurve kam er mit dem Motorrad nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überfuhr einen Grünstreifen sowie den rechtsseitigen Geh- und Radweg, bevor die Maschine in einen Wasser führenden, verschlammten Graben geriet. Im Schlamm überschlugen sich Motorrad und Fahrer und der Mann kam schließlich schwer verletzt unter seiner Suzuki zu liegen.

Ein alarmierter Rettungswagen brachte den Verletzten ins Klinikum Niederberg, in der der Patient zur stationären ärztlichen Versorgung verblieb. Das nicht mehr fahrbereite Motorrad wurde aus dem Graben geborgen und abgeschleppt.

Der entstandene Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei 6.000,- Euro.

(ots)