Mettmann: 200.000 Euro fließen in die Schulen

Mettmann: 200.000 Euro fließen in die Schulen

Mit dem Programm "Gute Schule 2020" werden die Ogatas unterstützt.

Einstimmig haben die Mitglieder des Hauptausschusses beschlossen, dass für die Katholische Grundschule zum neuen Schuljahr eine weitere Gruppe mit 25 Plätzen für den Offenen Ganztag (OGATA) eingerichtet wird. Die Gruppe wird in einem Gebäude des Hauses St. Elisabeth in direkter Nachbarschaft der OGATA untergebracht. Außerdem beschloss der Ausschuss einstimmig, dass auch an der Grundschule "Am Neandertal" eine weitere OGATA-Gruppe (25 Plätze) bis zum Sommer eingerichtet wird.

Darüber hinaus stimmte die Politik zu, dass aus dem Programm "Gute Schule 2020" für die Einrichtungen an verschiedenen OGATA-Standorten 200.000 Euro bereitgestellt werden. Die Projekte im einzelnen: Erneuerung von Fenstern am Heinrich-Heinrich-Gymnasium (220.000 Euro); 2. Sonnenschutzanlagen Altbau Grundschule Am Neandertal (25.000 Euro); 3. Fenstererneuerung Grundschule Herrenhauser Straße (60.000 Euro); 4. WC-Anlage Aula KHG (25.000 Euro); 5.

  • Mettmann : Grundschulen bekommen neue Ogata-Gruppen

Einrichtung einer neuen Küche/Mensa für die OGATA der Astrid-Lindgren-Schule im Schulgebäude Peckhaus (ca. 40.000 Euro); 6. Investitionskostenzuschuss für die katholische Kirchengemeinde für den Umbau von Räumen im Haus St. Elisabeth zur Einrichtung einer weiteren OGATA-Gruppe (ca. 70.000 Euro); 7. Neumöblierung von Klassenräumen mit sogenannte flexiblen Möbeln (90.000 Euro).

(cz)