1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Trickbetrug in Meerbusch: Zweiter Fall: Trickbetrüger machen Beute in Tierarztklinik

Trickbetrug in Meerbusch : Zweiter Fall: Trickbetrüger machen Beute in Tierarztklinik

(RP) Opfer eines Geldwechseltricks wurde am Montagnachmittag eine Angestellte einer Tierarztklinik in Lank-Latum. Wie die Polizei im Rhein-Kreis Neuss mitteilt, betraten gegen 15.30 Uhr  zwei unbekannte Männer die Praxis an der Robert-Bosch-Straße.

Während einer der Männer eine der Mitarbeiterinnen am Empfang in ein Gespräch verwickelte, legte sein Komplize seine augenscheinlich prall gefüllte Geldbörse auf den Tresen. Gleichzeitig bat er in englischer Sprache um einen Geldwechsel.

Als die Kassiererin mehrere Euroscheine aus der Kasse zog, fummelte der Unbekannte noch selbsstständig an der Lade herum. Dabei gelang es ihm offensichtlich, weitere Scheine zu entnehmen, was am gleichen Abend bei der Kassenabrechnung auffiel.

Von den beiden etwa 40 Jahre alten Tätern liegt folgende Personenbeschreibung vor: Einer von beiden war etwa 185 Zentimeter groß, hatte eine schlanke Statur und kurze dunkle Haare. Sein Begleiter war auffällig kleiner (etwa 165 Zentimeter), hatte eine kräftige Statur und dunkle Haare.

Zu einem ähnlichen Fall war es bereits vergangene Woche Mittwoch gekommen: In einem Gartencenter in Büderich an der Düsseldorfer Straße hatten Trickbetrüger mit fast identischer Vorgehensweise Geld erbeutet, auch die Täterbeschreibungen passen überein, sodass von ein und denselben Tätern ausgegangen werden kann.

Hinweisgeber, die sachdienliche Angaben zu den flüchtigen Personen machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.