1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Zwei Corona-Fälle: Aufnahme- und Besucherstopp in Meerbuscher Therapieklinik

Aufnahme- und Besucherstopp angeordnet : Zwei Corona-Fälle in St. Mauritius Therapieklinik

In der St. Mauritius Therapieklinik sind zwei Patienten aus der Erwachsenen-Reha positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Klinik hat einen temporären Aufnahme- und Besucherstopp angeordnet.

Zwei Patienten der St. Mauritius Therapieklinik in Strümp sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das bestätigte ein Sprecher des Verbundes Katholischer Kliniken Düsseldorf (VKKD), zu dem die Klinik gehört, auf Nachfrage unserer Redaktion. „In einem lokal begrenzten stationären Bereich der Erwachsenen-Reha wurde bei zwei Patienten eine Sars-CoV-2 Infektion bestätigt.“ Die beiden betroffenen Patienten wurden umgehend isoliert, ein Screening aller Patienten und Mitarbeiter der Therapieklinik wurde ebenfalls angeordnet. Mit den Ergebnissen sei bereits am Mittwochnachmittag zu rechnen.

Bis die Lage besser eingeschätzt werden kann und um das aktuelle Infektionsgeschehen zu begrenzen, hat die Klinik als temporäre Sicherheitsmaßnahme einen Aufnahme- und Besucherstopp angeordnet. „Es werden bis auf weiteres keine Patienten aufgenommen, und die Besuchsregelung wird ausgesetzt“, erklärte der VKKD-Sprecher.

Mit den beiden bislang bestätigten Fällen in der Strümper Klinik, steigt die Zahl der mit dem Virus infizierten Menschen in Meerbusch auf elf. Insgesamt ist im Rhein-Kreis Neuss bei 84 aktuell erkrankten Personen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen.

(seka)