1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Zaubershow "Meerbusch staunt" im Forum Wasserturm

Show : Fünf Zauberer im Forum Wasserturm

Eine abwechslungsreiche Show verspricht Jean Olivier am Sonntag mit dem Programm „Meerbusch staunt“. Ob Comedy, Jonglage, klassische oder moderne Zauberei – jeder Künstler hat seinen eigenen Stil.

Jean Olivier hat für das Meerbuscher Publikum im Forum Wasserturm vier Kollegen der Zauberkünste und des Varietés um sich geschart, um sein Programm „Meerbusch staunt“ am Sonntag, 2. Februar, wahr werden zu lassen.

Schmitz-Backes präsentiert Comedy-Zauberei und im Karneval den Harry Potter vom Niederrhein. Foto: veranstalter

Die Künstler Alexander Lehmann aus Nürnberg umgeht möglichst alle Klischees der Zauberkunst, um den Grundgedanken der Zauberei umso mehr wirken zu lassen: „Die Realität wird für einen kurzen Augenblick auf den Kopf gestellt.“ Kunstvoll dargeboten und mit Humor.

Akrobatin Ariane aus Paris jongliert mit Bällen auf besonders virtuose Weise. Foto: veranstalter

Aus Paris kommt Ariane. Sie jongliert und bewegt sich auf ihre ganz eigene Art. Auf der Bühne steht sie, seitdem sie sechs Jahre alt ist, jongliert Bälle mit Händen, Füßen und anderen Körperteilen.

Schmitz-Backes aus dem niederrheinischen Nettetal ist als Zauberer auch im Karneval aktiv als Harry Potter aus dem Rheinland, mit seinem Soloprogramm „Witz und Wunder im Pullunder“ hat er seine besondere Art von Comedy-Zauberei kreiert.

Tobi Twist aus Kempen wiederum hat sich der Close-up-Zauberei verschrieben. Dabei geht es darum, aus nächster Nähe seine Kunst vorzuführen. Dabei bezieht er spontane Situationen des Publikums mit ein.

Initiiert und moderiert wird die Show wieder von Jean Olivier, der selbst klassische Zauberkunst mit moderner Technik vereint.

Umwelt-Projekt Wie in den vergangenen Jahren will Jean Olivier mit seiner Show ein Projekt unterstützen. Dieses Jahr soll dem Klimawandel mit dem Projekt „Bäume staunen“ der Kampf ansagt werden. „Wir wollen helfen, den Klimawandel zu stoppen, ganz ohne Zauberei. So gute Tricks beherrschen wir noch nicht“, sagt Olivier. Bei der deutschen Meisterschaft der Zauberkunst 2020 wurde die Aktion ins Leben gerufen, für die Eckart von Hirschhausen die Schirmherrschaft übernommen hat. Für jeden Euro, den die Zuschauer spenden, soll dabei ein Baum gepflanzt werden. (Weitere Informationen unter www.plant-for-the-planet.org. Spenden sind auch unabhängig von der Show möglich.)

Tickets Die Karten kosten 21 Euro, für Schüler und Studenten 18 Euro. Anders als in den Vorjahren können die Besucher für die Vorstellung am Sonntag Sitzplätze reservieren. „So gibt es dann auch kein Wettrennen mehr um die besten Plätze“, sagt Olivier. Die Tickets können nun online, telefonisch und im Lotto-Schreibwarengeschäft Am Haushof 4 in Strümp im Vorverkauf bestellt werden, nicht aber über die Hotline des Forums Wasserturm oder den sonst üblichen Vorverkaufsstellen. In Düsseldorf sind die Karten bei D-ticket Tourist-Information in der Altstadt, Marktplatz 6, oder am Hauptbahnhof, Immermannstraße 65, erhältlich.

Termin Die Show wird am Sonntag, 2. Februar, im Forum Wasserturm, Rheinstraße 10, um 16 Uhr präsentiert.