1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch/Krefeld: Wer ist die Tote von den Bahngleisen?

Meerbusch/Krefeld : Wer ist die Tote von den Bahngleisen?

Die Identität der Frauenleiche, die gestern offensichtlich in Meerbusch-Osterrath von einem Zug erfasst wurde, bleibt weiterhin unklar. Die Polizei geht von einem Selbstmord aus, bittet aber dennoch um Mithilfe.

Die Polizei schließt ein Fremdverschulden aus. Vielmehr deute alles auf einen Suizid hin. Wer die Tote ist, bleibt aber weiterhin unklar, heißt es in einer Mitteilung. Möglicherweise stammt die junge Frau nicht aus Meerbusch, sondern einer angrenzenden Stadt.

Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss bittet daher weiter um die Mithilfe der Bevölkerung und fragt: Wer kennt die unbekannte Tote von der Bahnlinie? Sie ist 1,70 Meter groß, 60 Kilogramm schwer, trägt kurzes dunkles Haar und hat blaue Augen. Sie wird auf 30 bis 40 Jahre geschätzt. Sie trug eine Jeans der Marke S.Oliver (Länge 34), braune Turnschuhe (sogenannte Sneaker) der Marke Adidas, eine weiße Bluse, eine rote Strickjacke (Größe M), einen braunen Gürtel mit goldener Schnalle und einen silberfarbenen, sehr massiven Ring, der offensichtlich aus Edelstahl ist (ohne Gravur). Die Fingernägel waren in einem dunkelroten Ton lackiert. Auffällig war auch ein buntes Halstuch mit kleinen Bommeln, das die Frau getragen hat.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur Identität der Frau oder dem Geschehen an den Gleisen machen können, sich unter 02131 3000 zu melden.