1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Weltgebetstag in den Gemeinden

Meerbusch : Weltgebetstag in den Gemeinden

Frauen aus Büderich, Osterath, Lank und Strümp und Bösinghoven laden ein.

Jedes Jahr am ersten Freitag im März feiern Frauen in mehr als 120 Ländern den Weltgebetstag der Frauen (WGT). Auch in den Meerbuscher Gemeinden bereiten wieder Frauen den ökumenischen Gottesdienst vor, dessen Liturgie diesmal aus Surinam stammt.

Das lateinamerikanische Land in der Nähe des Äquators, halb so groß wie Deutschland, hat nur eine halbe Million Einwohner, aber eine größtenteils intakte Natur mit unberührtem Regenwald, die schon Sybille Maria Merian erforscht hat. Ameisenbären, Jaguare, Papageien und Riesenschlangen sind dort zuhause. Daher steht der Gottesdienst unter dem Bibelwort aus der Schöpfungsgeschichte: "Gottes Schöpfung ist sehr gut!"

Surinam war bis 1975 holländische Kolonie und ist durch die Jahrhunderte lange Plantagenwirtschaft mit Zuckerrohr, Kakao und Kaffee geprägt. Nachfahren von afrikanischen Sklaven und Lohnarbeiter aus Indonesien, China und Indien haben sich mit der indigenen Bevölkerung und den holländischen Einwanderern vermischt. Im Gottesdienst verkörpert je eine Frau eine surinamischen Ethnie und berichtet aus ihrem Alltag. Die Frauen bezeichnen sich als "moksi", als Mischmasch, der aus vier verschiedenen Kontinenten zusammengewürfelt wurde. Lange war das Zusammenleben, auch auf religiöser Ebene, harmonisch. Doch der massive Rohstoffabbau von Gold und Bauxit zerstört inzwischen die einzigartige Natur Surinams und führt zu einer starken Abhängigkeit vom Weltmarkt und sozialen Problemen. Der Politik und Gesellschaft fehlt es an nachhaltigen Ideen für Alternativen.

All das soll im Gottesdienst eine Rolle spielen. Die Teams aus Büderich, Osterath, Lank und Strümp/Bösinghoven freuen sich auf eine stimmungsvolle Veranstaltung und laden zu einer anschließenden Nachfeier bei landestypischen Speisen ein.

Termine am Freitag, 2. März: In Büderich ist der WGT-Gottesdienst um 15 Uhr in Heilig Geist. Anschließend ist ein gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen im Pfarrsaal geplant.

In St. Pankratius Bösinghoven feiern die Frauen aus Strümp und Bösinghoven um 16.30 Uhr den Weltgebetstag. Nach dem Gottesdienst laden sie zu einem Treffen mit Snacks aus Surinam ein.

In St. Nikolaus Osterath findet der ökumenische Gottesdienst um 17 Uhr statt. Nach dem Gottesdienst sind alle zum Beisammensein mit landestypischem Essen in die Nussschale eingeladen. Hier wird auch der Film "Suriname - Dschungeldoktor trifft Schamane" gezeigt.

Um 18 Uhr beginnt der WGT in Lank in St.Stephanus. Anschließend gibt es die Möglichkeit zum Beisammensein und Austausch in der Kirche.

(kir)