Meerbusch: Wegweisende Partien für FCB und SSV

Meerbusch : Wegweisende Partien für FCB und SSV

In der Bezirksliga kämpfen Büderich und Strümp gegen den Abstieg. Beide Teams plagen große personelle Sorgen.

Vor einem richtungsweisenden Spiel stehen die Fußballer des FC Büderich in der Bezirksliga: Fünf Spieltage vor Saisonende treffen die Kicker von Trainer Dirk Schneider am Sonntag (15.45 Uhr, Stadion am Eisenbrand) als Fünftletzter auf den punktgleichen Viertletzten FC Zons. Der Trend spricht zwar für die Gäste, die nur eines der letzten vier Partien verloren haben, aber der Büdericher Trainer hat zuletzt eine Aufwärtstendenz ausgemacht. Seine Mannschaft hat in diesem Jahr noch kein Spiel gewonnen, doch zuletzt gab es zwei Unentschieden. "Die Leistung war in der vergangenen Woche sehr gut, darauf können wir aufbauen", sagt der Coach.

Allerdings plagen ihn ausgerechnet vor dieser so entscheidenden Partie große Aufstellungsprobleme. Fünf Spieler aus der ersten Elf fallen aus. Jan-Niklas Kühling und Janik Jülch fallen mit Knöchelverletzungen aus, die sie sich im Training zugezogen haben, Robin Böhm laboriert an einer Muskelverletzung, und Aljoscha Franzen (Gelb-Rot) und Christian Grummert (Fünfte Gelbe Karte) sind gesperrt. "Da werden wir uns aus der A-Jugend verstärken müssen", sagt Schneider.

Eine wegweisende Partie im Abstiegskampf bestreitet am Sonntag (15 Uhr) auch der SSV Strümp, der als Tabellen-13. zum Drittletzten TSV Kaldenkirchen reist. "Für uns ist es das absolute Schlüsselspiel", sagt Trainer Stefan Poetters, "Mit einem Sieg können wir den Vorsprung auf Willich auf dem Relegationsplatz im optimalen Fall auf sieben Punkte vergrößern. Wenn wir verlieren, sind wir dagegen möglicherweise wieder in der Verlosung drin." Für Gastgeber Kaldenkirchen geht es bei neun Punkten Rückstand zum Relegationsplatz um die vielleicht letzte Chance, im Kampf um den Klassenkampf noch einmal eingreifen zu können.

Der Trend spricht für die Gäste aus Strümp, die fünf Spiele nicht verloren haben (3-2-0), während der TSV seit fünf Partien sieglos ist (0-2-3). Allerdings haben die Strümper einige Ausfälle: Die Brüder Yasin und Emrah Asan sowie Mehmet Yesil sind nicht dabei, auch Alexander Hoss befindet sich im Urlaub. Sorgen bereitet auch die Fußprellung von Dominik Blömer, der aber vermutlich auflaufen kann. Unter der Woche absolvierte er nur Lauftraining.

Mittelfeldspieler Frederik Klausner kann wegen einer Krankheit ebenfalls nur für ein paar Minuten eingesetzt werden.

(faja)
Mehr von RP ONLINE