Advent 2023 in Meerbusch Erster Advent auf der Winterwelt

Meerbusch · Pünktlich zum Advent machen die kalten Temperaturen Lust auf Glühwein und Schlittschuhlaufen.

Nicole Bossle verkauf auf der Winterwelt allerhand Leckereien. Die ersten Wochen des Büdericher Weihnachtsmarkts waren ein wenig vom Wetter getrübt.

Nicole Bossle verkauf auf der Winterwelt allerhand Leckereien. Die ersten Wochen des Büdericher Weihnachtsmarkts waren ein wenig vom Wetter getrübt.

Foto: male

Schausteller, Wirte, Schlittschuhverleiher, Puppenspieler und Musiker sind auf der Büdericher Winterwelt bestens auf das erste Adventswochenende vorbereitet. Das Fett für die Reibekuchen ist heiß, der Glühwein steht in der Almrauschhütte in Kanistern bereit, die Kufen sind geschliffen, die Kasperlefiguren von Sperlichs bunter Bühne warten hinter dem Vorhang auf die kleinen Besucher und die Musiker der Coverband „Tuned“ haben ihre Instrumente gestimmt.

Bereits am 10. November hatte die Winterwelt 2023 auf dem Dr.-Franz-Schütz-Platz eröffnet und an den Wochenenden schon zahlreiche Besucher angelockt. Lediglich die vielen Regentage verhagelten den Schaustellern bislang gute Geschäfte. Das soll sich nun bei sinkenden Temperaturen – wichtig, damit die richtige Stimmung aufkommt und die Lust auf Glühwein und Punsch erwacht – zum ersten Advent ändern. „Die Preise für Glühwein sind bei uns stabil geblieben“, sagt Wirt Petros Tsellas in der Almrauschhütte. Der Rote koste vier Euro und der Weiße 4,50 Euro, mit Schuss gibt es einen Aufpreis. Auch die Reservierungen in der Hütte liefen gut an. Das gastronomische Angebot in der angeschlossenen Grillhütte ist ausgeweitet worden. Unter Federführung von Gastronomiechef Klaus Unterwaininger gibt es neben Klassikern wie Currywurst und Pommes nun auch Leberkäse, Grünkohl und griechische Spezialitäten. Die Hütte ist am Samstag von 12 bis Mitternacht und am Sonntag von 12 bis 22 Uhr geöffnet.

Ganz neu im Geschäft ist Jean Spindler am Eingang der Winterwelt mit seinem Reibekuchenstand. Seine Tante Hilde, die jahrelang Kartoffelpuffer auf der Winterwelt verkauft hat, hat die Geschäfte in die Hand des Neffen gelegt. „Die Rezeptur haben wir natürlich von Tante Hilde übernommen“, sagt Spindler, der am Stand von Olivia Maatz unterstützt wird. Viele Stammkunden holen sich die drei Reibekuchen zum Preis von fünf Euro frisch verpackt bei Jean Spinnes ab und genießen sie daheim.

Ganz losgelöst von Preisen und Reservierungen drehen Lisa (8) Anna (10) und Emily (11) ihre Runden auf dem „Eis“. „Uns gefällt die Kunstbahn richtig gut. Hier gibt es keine Löcher“, sagen die drei Freundinnen. Begleitet werden die Mädchen von den beiden Müttern, die an der Bande ihren Kaffee genießen. Auch sie befürworten die weiße Kunststofffläche. „Hier kann man mal spontan die Schlittschuhe schnüren, ohne lange vorher Skihosen und wasserfeste Sachen anziehen zu müssen“, sagt Maria Weigelmann, die sich über die Erfolge ihrer Kinder freut. „Auch aus energetischen Gründen ist diese im vergangenen Jahr angeschaffte Laufbahn von Vorteil“, sagt Sarah Hartmann, die auch gerne selber gemeinsam mit Tochter Anna eisläuft. 4,50 kostet die Nutzung der „Eisbahn“. Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag 11 bis 21 Uhr.

Wenn die Familien zum ersten Advent die Winterwelt besuchen, darf ein Stopp bei Nicole Bossle natürlich nicht fehlen. Sie und ihr Mann haben alles für kleine und große Leckermäuler im Angebot: spanische Churros (fünf Euro), Kinderpunsch, Paradiesäpfel, Lebkuchenherzen und Crêpes (ab vier Euro) mit Nussnugatcreme. „An den Tagen, an denen es nicht geregnet hat, hatten wir viele Kunden, die die vorweihnachtliche Stimmung auf der Winterwelt genossen haben“, sagt Bossle.

Wer bei dem kleinen Rundgang noch immer hungrig ist, kann sich am Pizza- oder am neuen Pasta-Stand verwöhnen lassen und auch direkt nebenan noch Gutes tun. Am Stand von Unicef werden Weihnachtskarten für den guten Zweck verkauft.

Wenn Hunger und Durst gestillt sind, können sich die kleinen Besucher am heutigen Samstag, 2. Dezember, um 15 Uhr auf Basti Bus (Bastelmobil) freuen und Sonntag um 16 Uhr auf das Kasperletheater.

 Bei dem aktuellen kalten Wetter haben die Besucher Lust auf den Glühwein von Jean Spindler und Olivia Maatz.

Bei dem aktuellen kalten Wetter haben die Besucher Lust auf den Glühwein von Jean Spindler und Olivia Maatz.

Foto: male

Für die Großen spielt am Samstag auf der kleinen Bühne ab 18 Uhr die Coverband „Tuned“ Party- und Popmusik. Gut zu wissen für die Wochen nach dem ersten Advent: Schulklassen dürfen nach vorheriger Anmeldung bei Rolf Loewe die Schlittschuhbahn zwei Stunden lang von 12 bis 14 Uhr kostenfrei nutzen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort