Meerbusch: Vortrag in der Teloy-Mühle zum Limes

Meerbusch: Vortrag in der Teloy-Mühle zum Limes

Im Rahmen des Forums Orts- und Regionalgeschichte des Heimatkreises Lank, berichtet Klaus Vorwald am Mittwoch, 27. Juni, um 19.30 Uhr, über die neuesten Forschungsergebnisse zum Niedergermanischen Limes in der Teloy-Mühle in Lank-Latum.

Der Limes war Jahrhunderte lang die europäische Außengrenze des römischen Reiches. Wie mittlerweile herausgefunden wurde, war er aber in erster Linie keine schwer bewachte Reichsgrenze, sondern viel mehr ein blühender Wirtschaftsraum. Alle Anrainer profitierten von der Wirtschaftskraft des Imperium Romanum. Klaus Vorwald legt in seinem Vortrag den Schwerpunkt auf die Region des heutigen Meerbusch. Die Teilnahme ist kostenfrei.

(RP)