Autorin Alizée Korte: Vom Geheimnis der Freundschaft

Autorin Alizée Korte: Vom Geheimnis der Freundschaft

Das zweite Buch der Meerbuscher Autorin Alizée Korte ist erschienen. Es trägt den Titel „Das Eche der Farben“. Die Figuren in sechs spannenden Geschichten inspirieren und berühren gleichermaßen.

Sechs Erzählungen bedeuten sechsmal Emotionen, Freundschaft und Liebe – Alizée Korte hat die komplette Gefühlswelt in ihr neues Buch gepackt und auch schmerzhafte Erinnerungen nicht ausgelassen. Im vergangenen Jahr erschien der erste Roman der in Büderich unter anderen Namen lebenden Autorin (Jahrgang 1971): „Ich habe ’Dein Weg, meine Liebe‘ auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt. Der Roman hat seine Leser gefunden und die wollen mehr“, sagt Korte.

Den Wunsch nach weiterer Lektüre hat Alizée Korte jetzt erfüllt. Sie nimmt ihre Leser unter dem Titel „Das Echo der Farben“ mit in die Geschicke unterschiedlicher Freundschaftsbande und stellt das emotionale Ungleichgewicht in diversen Verbindungen heraus. Sie beleuchtet die Grenzen, dargestellt von unterschiedlichsten Figuren in ganz eigenen Lebenssituationen.

Trotzdem sind deren Geschichten miteinander verwoben. Unter anderem entdeckt Isa durch ein Tattoo, dass ihr Caro mehr bedeutet als sie sich eingestehen will, bekommt Leona Johns gefordertes ‚Lass uns Freunde bleiben‘ nicht auf die Reihe und lernt Sarah, Nein zu sagen. Leon aber darf die Erfahrung machen, dass Liebe selten tödlich ist, wenn sich die Liebenden auch freundschaftlich verbunden sind. „Berührend, inspirierend und noch lange nachwirkend, tiefgründig und philosophisch“, urteilt eine Bloggerin.

  • Meerbusch : Meerbuscher Autorin stellt Roman vor

Auch ein weiteres Statement „Großartige, herzerwärmende Protagonisten“ ist treffend beschrieben. Die Basis für fünf dieser Erzählungen lag nach einem persönlichen Schicksalsschlag seit gut zehn Jahren in einer Schublade der Meerbuscher Autorin: „Die Texte warteten, bis ihre Zeit gekommen ist.“ Den Anstoß, sie weiter kreativ zu bearbeiten, gab Alizée Kortes Tochter: „Also habe ich das Thema Freundschaft wieder herausgesucht.“

In den Erzählungen mit verheißungsvollen Titeln wie „Das Privileg, Flügel zu tragen“ oder „Die Umarmung des Meeres“ aber geht es auch um das Verliebtsein, die schwer definierbare Grenze zwischen Gemeinsamkeiten, Gefühlen und der Leidenschaft.

Die sechste Geschichte – der Titel wird nicht verraten – ist auf Bitte der Lektorin entstanden. Darin macht die Alizée Korte einen Abstecher in die Welt der Werbung, in der die Meerbuscherin hauptberuflich tätig ist. „Das Echo der Farben“ ist im Buchhandel und auch online erhältlich.

Mehr von RP ONLINE