1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Vier Einbrüche in Osterath und Büderich

Meerbusch : Vier Einbrüche in Osterath und Büderich

In Osterath haben unbekannte Täter Schmuck und Bargeld erbeutet, in Büderich kam es am Mittwoch gleich mehrfach zu Einbruchsanzeigen.

Mindestens vier Mal haben Einbrecher in Meerbusch am Mittwoch zugeschlagen. In Osterath lag der Tatort, ein Einfamilienhaus, an der Meerbuscher Straße. Innerhalb von nur 30 Minuten, zwischen 11.30 und 12 Uhr, hebelten Täter eine Terrassentür auf, durchsuchten die Räume und stahlen neben Schmuck auch Bargeld.

In Büderich nahm die Polizei gleich mehrere Einbruchsanzeigen auf. Zwischen 15 und 19.20 Uhr drangen Täter über die Balkontür einer Erdgeschosswohnung in ein Mehrfamilienhaus an der Marienburger Straße ein. Sie entkamen anschließend unerkannt mit noch unbekannter Beute.

Auch an der Römerstraße versuchten Unbekannte, im Zeitraum von 7 bis 18 Uhr in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses einzudringen. Dort blieb es aber beim Versuch: Als die Bewohnerin heimkehrte, stellte sie Beschädigungen an ihrer Wohnungstür fest, die von erfolglosen Hebelversuchen stammten.

Am Badener Weg brachen Einbrecher das Fenster einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus auf. Ob sie bei ihrer Suche in den Schränken und Schubladen Beute machten, ist noch unklar. Die Tat geschah zwischen 14 Uhr und 23 Uhr am Mittwoch, teilte die Polizei mit.

Die Polizei ermittelt und bittet mögliche Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

Für Wohnungsinhaber, die ihre Sicherheit vor Einbrechern nicht dem Zufall überlassen und sich und ihre Wohnungen bestmöglich selber schützen wollen, bietet das Kriminalkommissariat Prävention und Opferschutz der Polizei im Rhein-Kreis Neuss am Mittwoch, 31. Januar, um 18 Uhr, eine kostenlose Informationsveranstaltung mit Tipps gegen Einbrecher im Beratungsraum an der Jülicher Landstraße 178 in Neuss an.

Eine telefonische Anmeldung zur Teilnahme der Veranstaltung unter der Telefonnummer 02131 3000 ist aufgrund der limitierten Platzanzahl erforderlich.

(RP)