1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Viele wollen Deutsche werden

Meerbusch : Viele wollen Deutsche werden

Die Volkshochschule Meerbusch reagiert mit mehr Deutsch-Kursen und Einbürgerungstests auf das gestiegene Interesse an der Deutschen Staatsbürgerschaft. Gestern stellte die VHS ihr neues Programm vor.

Osterath Der Gesetzgeber drücke mächtig aufs Tempo, damit Zuwanderer und so genannte Bestandsausländer schneller Deutsch lernen. Das habe zu einer enormen Ausweitung des Angebots im Frühjahrsprogramm geführt, berichtete Ingrid Terrana-Kalte, Leiterin der Städtischen Volkshochschule, gestern in Osterath.

Monatlich finde demnächst ein Einbürgerungstest für die Teilnehmer statt. Damit komme die Bildungseinrichtung aber nicht nur den behördlichen Auflagen nach, sondern reagiere durchaus auch auf den Bedarf. Das Interesse, die deutsche Staatsbürgerschaft zu erwerben, wachse rasant, erklärte Kulturdezernentin Angelika Mielke-Westerlage. Waren es 2010 noch 57 Männer und Frauen, stieg die Zahl im vergangenen Jahr auf 88. Ein Anstieg um gut 50 Prozent. Und der Trend werde fortgesetzt, prognostizierte Terrana-Kalte.

Eine griffige Erklärung für die gewachsene Attraktivität der deutschen Staatsbürgerschaft für Bürger mit Migrationshintergrund konnten die beiden Expertinnen nicht liefern. Für den Bereich Deutsch als Fremdsprache ist mit Oliver Kuller ein neuer Mitarbeiter zuständig. Der Bösinghovener kommt aus der Verlagsbranche und hat sich mit einem Fernstudium an der Uni München für die Aufgabe qualifiziert. Im Moment ist er als Aushilfe für Claudia Stern beschäftigt, die sich nach nur zwei Jahren bei der Meerbuscher VHS Richtung Ulm verabschiedet hat.

Der Bereich Sprachen nimmt darüber hinaus einen großen Teil der Unterrichtsstunden ein. Exotische und skurrile Angebote wie sie etwa beim Bund der Steuerzahler oder bei Vertretern einzelner Parteien in der Kritik stehen, tauchen im Angebot der VHS Meerbusch nicht auf. Der pädagogische Mitarbeiter Berthold Grebe charakterisiert die Kurse als sachgerechtes, innovatives Angebot, das sich an den Interessen der Teilnehmer orientiere und auf Trends Rücksicht nehme.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet das zehnjährige Bestehen der Sommerakademie. Helmut Krüger und Reimund Franke sind als Initiatoren und Dozenten für die Workshops rund ums Malen, Zeichnen und Gestalten seit der ersten Stunde dabei. Ferner bietet die VHS zahlreiche Kurse übers Jahr verteilt an. "In Meerbusch gibt es nicht nur sehr viele Künstler, sondern auch viele, die einem künstlerischen Hobby nachgehen", erklärte Terrana-Kalte.

Zusätzlich konzentriere sich der Blick auf das Thema Integration, informiert Mielke-Westerlage. Begleitend zu den Initiativen des Integrationsrates, der ein Fest organisiert, bietet die VHS unter anderem ein Seminar "Interkulturelle Kommunikation" sowie Ikebana und eine "Autorenlesung in deutscher Sprache und leichtem Französisch" — Madame Baguette und Monsieur Filou.

(RP/rl)