1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Viel Arbeit für die Bagger

Meerbusch : Viel Arbeit für die Bagger

Sommerferien in Meerbusch sind Bauzeit. Die Stadt saniert und erweitert an 15 Stellen, was nach Abschluss aller Arbeiten 4,2 Millionen Euro kosten soll. Hinzu kommen noch Deicharbeiten und kirchliche Projekte.

Während viele Meerbuscher in den Urlaub starten, sind auf den Straßen mehr Baufahrzeuge als sonst unterwegs. Stadt, Deichverband und Gemeinden nutzen die Ferien für zum Teil lang erwartete Arbeiten. Die wichtigsten Baustellen im Überblick:

Deich Büderich Die Sanierung des etwa 2,8 Kilometer langen Deiches zwischen der Stadtgrenze nach Düsseldorf bis zum Büdericher Modellflugplatz beginnt. Sie soll voraussichtlich bis Ende 2013 dauern. Die Kosten liegen bei etwa 17 Millionen Euro. Die Anlieferung der nötigen Erdmassen erfolgt von der Niederlöricker Straße aus über eine Baustraße durch die Felder zum Deich.

Deich Langst-Kierst/Nierst Die Sanierung dieses 3,8 Kilometer langen Deichabschnitts läuft auf Hochtouren. 700 000 Kubikmeter Boden müssen bewegt werden (Kosten: 24 Millionen Euro). Diese werden per Boot an einer eigens dafür errichteten provisorischen Anlegestelle angelandet. Im Frühjahr 2012 soll die Maßnahme abgeschlossen sein.

Alte Schule Langst-Kierst Gerade wurde der Abriss beendet. Nun entsteht ein Neubau für Freiwillige Feuerwehr und Bürger.

Bethlehemkirche Die Büdericher Protestanten bauen im Moment ein neues Gemeindezentrum mit Kindergarten (Bonhoeffer-Straße). Sie sind trotz des Wetters im Zeitplan: Die Grundplatte ist bereits fertig. Der Holzrahmenbau soll in den nächsten Tagen beginnen.

Gymnasien Am Meerbusch-Gymnasium wird in den Ferien die Sanierung der Toilettenanlage fortgesetzt. Das Mataré-Gymnasium erhält neue Brandschutztüren.

Gesamtschule Die alte Turnhalle wird saniert (Sportböden, Duschen, Toiletten). Auch zwei neue Förderräume werden angebaut.

Realschule Der Anbau zweier neuer Kunsträume solle ebenso abgeschlossen werden wie die Sanierung der Toiletten.

Hauptschule Die Erneuerung des Turnhallen-Sportbodens steht an.

Grundschulen In der Brüder Grimm-Schule (Büderich) wird die Elektrohauptverteilung erneuert. In der Martinusschule (Strümp) werden Heizleitungen im Kriechkeller gedämmt.

Kitas Der Kita-Neubau der Osterather Protestanten an der Insterburger Straße läuft. Erster Spatenstich war am 1. Juli. Die Stadt erweitert in den Ferien die Kitas Tabaluga (Lank), Rasselbande (Osterath), Gereonstraße und Karl-Arnold-Straße (beide Büderich) im Zuge des U3-Ausbaus.

Forstenberghalle in Lank-Latum: Heizung und Warmwasseraufbereitung werden erneuert.

Stadion Am Eisenbrand Renovierungsarbeiten bis zum 20. August.

Sportplatz Strümp Mitte August soll der erste Spatenstich für den neuen Kunstrasen-Fußballplatz nördlich des Meerbusch-Gymnasiums erfolgen. Bald darauf soll am Rand des Platzes das Vereinsheim des SSV Strümp entstehen, der dafür noch fleißig Spenden sammelt.

(RP)