1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Haus Kierst: Uphoff-Selke trainiert Reiter-Nachwuchs in Langst-Kierst

Haus Kierst : Uphoff-Selke trainiert Reiter-Nachwuchs in Langst-Kierst

Einmal mit einer Olympiasiegerin trainieren: Wovon viele Nachwuchsreiter träumen wurde für zwei junge Mädchen Wirklichkeit und sie durften eine exklusive Unterrichtsstunde bei Nicole-Uphoff-Selke auf der großzügigen Anlage des Reitstalls Haus Kierst der Familie Münker genießen.

Einmal mit einer Olympiasiegerin trainieren: Wovon viele Nachwuchsreiter träumen wurde für zwei junge Mädchen Wirklichkeit und sie durften eine exklusive Unterrichtsstunde bei Nicole-Uphoff-Selke auf der großzügigen Anlage des Reitstalls Haus Kierst der Familie Münker genießen.

Damit auch andere Reiter von den Tipps der vierfachen Olympiasiegerin profitieren können, wurden die Trainingseinheiten von dem im Meerbusch ansässigen Unternehmen "ReitTV" gefilmt. Die Videos werden in Kürze entweder direkt auf der ReitTV-Homepage oder auf Youtube abrufbar sein.

Uphoff, die selbst bereits mit 21 Jahren zum ersten Mal olympisches Gold gewann, hat sich inzwischen aus dem aktiven Reitsport zurückgezogen und konzentriert sich nun ganz auf ihre Trainertätigkeit. "Mein Mann sagt immer, dass ich auf diese Art dem Sport etwas zurückgeben kann", erklärt sie ihre Motivation für den Lehrjob. Großen Wert legt Uphoff-Selke während ihrer beratenden Tätigkeit auf den Austausch mit den heimischen Trainern und den Eltern der jungen Reiter.

Möglich wurde die ungewöhnliche Trainingseinheit durch das Krefelder Unternehmen Equiva, das sich mit seinem Star-Equipe Jugend-Cup auf die Suche nach jungen Talenten im Sattel macht.

Da Nicole Uphoff-Selke weiß, wie wichtig diese Nachwuchsförderung ist, ist sie nun bereits im dritten Jahr dabei, die Jugendlichen zu trainieren. Sie selbst freut sich über die individuellen Lehrstunden, da sie dort ihre persönliche Note besonders gut einbringen kann und nicht nach einem speziellen Schema vorgehen muss und den Jugendlichen auch einmal unkonventionelle Tipps geben kann. Die Reiter werden über ein ganzes Jahr von der ehemaligen Dressurreiterin intensiv betreut.

Mit der Dressur-Serie verfolgt ReitTV-Gründer André Borutta damit konsequent weiter sein Ziel, den Leuten "gutes und richtiges Reiten zu zeigen".

Als Wiedereinsteiger im Reitsport suchte Borutta im Internet nach Videos, die ihm bei der täglichen Arbeit mit dem Pferd behilflich sein könnten. Da er nicht fündig wurde, entschloss er sich kurzerhand, diese Marktlücke mit ReitTV selbst zu schließen. Mittlerweile hat der Youtube-Channel mehr als 12 000 Abonnenten. Die Videos wurden inzwischen schon über drei Millionen mal abgerufen. Die Videos auf www.reittv.de verzeichnen pro Monat rund eine Million Abrufe.

Weitere Infos zur Equiva-Talentförderung gibt es unter: www.equiva.com/jugendfoerderung Julia Nix

(RP)