1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Unterhalter mit Lachgarantie

Meerbusch : Unterhalter mit Lachgarantie

Guido Cantz gastiert mit seinem Programm "Ich will ein Kind von Dir!" am Samstag im Forum Wasserturm an der Rheinstraße 10 in Lank-Latum.

Der bekannte Kölner Entertainer und Comedian Guido Cantz gastiert mit seinem zweiten Soloprogramm "Ich will ein Kind von Dir" am Samstag, 21. Mai, ab 20 Uhr im Forum Wasserturm an der Rheinstraße 10 in Lank-Latum. Mit dem jungen Vater aus Köln-Porz, der sich gemeinsam mit seiner Frau seit Juli über die Geburt des kleinen Paul freut, sprach RP-Redakteur Norbert Stirken.

Stimmt es, dass Sie das Programm jetzt bis zur Volljährigkeit ihres Stammhalters spielen wollen?

Cantz Stoff genug würden das Heranwachsen und die Begleitumstände mit Vaterfreuden, Mutterglück und anderen Katastrophen sicherlich bieten. Gut neun Monate nach der Geburt scheint mir aber der rechte Augenblick, um das Programm auf dieser Tour zum letzten Mal zu spielen.

Welchen Einfluss hat der kleine Paul sonst noch auf den Künstler Guido Cantz?

Cantz Die Auftrittsstandorte sind schon unter dem Aspekt ausgewählt worden, dass ich nicht wochenlang unterwegs bin, ohne meinen Jungen zu sehen.

Und was fällt Ihnen zu Meerbusch ein, außer dass es nicht allzu fern von Ihrem Wohnort liegt?

Cantz Da fährt man dran vorbei, oder? Das Meerbuscher Autobahnkreuz kennt man aus den Verkehrsnachrichten im Rundfunk. Naja, und in Büderich bin ich auch schon rumgeturnt.

Werden Sie sich bis zu Ihrem Gastspiel im Forum Wasserturm hinsichtlich Meerbusch noch schlauer machen?

Cantz Das gehört regelmäßig zu meinen Hausaufgaben. Die Leute haben immer großen Spaß daran, wenn sie durch ein paar witzige Anspielungen auf Besonderheiten ihres Heimatorts merken, dass ich weiß, wo ich bin.

Wo bekommen Sie eigentlich mehr Anregungen für Ihr Programm? Auf dem Land oder in der Großstadt?

Cantz Ich lebe mit meiner Familie in Porz-Lind und schaue aus dem Fenster meiner Wohnung auf weite Felder. In Köln, da habe ich beides. Leute angucken, ist aber überall klasse. Früher habe ich meine Beobachtungen in eine Kladde geschrieben. Zeitung lesen ist allerdings auch nicht schlecht, um aktuell zu bleiben.

Wie motivieren Sie sich, wenn Sie nach einem Auftritt als Moderator bei "Verstehen Sie Spaß" vor einem Millionen-Fernsehpublikum in einem kleinen Saal vor 300 Besuchern spielen?

Cantz Fernsehen ist eine ganz andere Disziplin. Doch auch dort sind bei einer Übertragung 1500 bis 2000 Leute in der Halle, die ich für mich gewinnen muss. Das ist nicht anderes, als in kleineren Sälen. Ich komme von der Bühne und liebe den direkten Kontakt mit den Menschen. Und es gibt so viele wirklich gute Kabarett- und Comedy-Läden wie das Forum Wasserturm.

Wie beschreiben Sie sich als Künstler selbst?

Cantz Ich bin ein Unterhalter mit hoher Lachfrequenz. Bei mir muss der Besucher nicht grübeln. Das heißt aber nicht, dass ich nicht auch Witze über Regierung und Opposition mache.

(RP)