1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Überfall in Meerbusch: Mann bedroht Supermarkt-Mitarbeiter mit Pistole

Vorfall in Meerbusch : Mann überfällt Supermarkt und bedroht Mitarbeiter mit Pistole

Am Dienstagabend hat ein Mann einen Supermarkt an der Dorfstraße in Meerbusch-Büderich überfallen. Er bedrohte die Mitarbeiter mit einer Pistole und einem Messer.

Der bislang unbekannte Mann betrat das Geschäft in der Ladenpassage an der Dorfstraße gegen 21 Uhr und verschaffte sich unauffällig Zutritt zu den Büroräumen im hinteren Teil des Supermarktes, wie die Polizei berichtete. Dort passte er kurz darauf zwei Mitarbeiter ab und nötigte sie unter Vorhalt eines Messers und einer Pistole, Bargeld herauszugeben. Anschließend flüchtete er mit seiner Beute aus der Filiale. Die Angestellten verständigten umgehend die Polizei.

Während die Kripo am Tatort Spuren sicherte, fahndeten Streifenwagen anhand einer Beschreibung nach dem flüchtigen Räuber – bisher ohne Erfolg.

Der Mann soll etwa 35 bis 50 Jahre alt, circa 1,85 Meter groß und schlank sein. Er trug eine blaue Regen- beziehungsweise Windjacke und eine schwarze Cargohose. Seine Beute verstaute er in einer dunklen Sport- oder auch Reisetasche aus Leder. Die Zeugen beschrieben seine Augenfarbe als grau-blau, seine Augenbrauen als dunkelgrau und seinen Akzent als osteuropäisch. Vor das Gesicht, welches durch eine Sturmhaube verdeckt war, hatte der Täter einen überdimensionalen, schwarzweißen Schal gezogen.

Zeugen, die Hinweise auf den Gesuchten geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 an das ermittelnde Kriminalkommissariat zu wenden.

(tak)