1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: TVO Mannschaft des Jahres

Meerbusch : TVO Mannschaft des Jahres

Meerbuschs beste Sportler kamen gestern beim Fest des Sports in der Lanker Forstenberghalle zusammen, um die Besten des Jahres zu ehren. Tennis-Bundesligaaufsteiger TV Osterath und Boxerin Maike Klüners siegten in den "Königsklassen". Ausrichter war der TuS Bösinghoven.

Ein gutes Stück Wehmut dürfte Luis Elias gestern begleitet haben, als er stellvertretend für sein Team den Preis für die Meerbuscher Sport-Mannschaft des Jahres entgegennahm. Denn obwohl der TV Osterath beim Fest des Sports für seinen sensationellen Aufstieg in die 1. Tennis-Bundesliga geehrt wurde, so stand bereits vorher fest, dass Trainer Elias und seine Mannen im nächsten Jahr gleichwohl nicht in den Genuss kommen werden, die Atmosphäre in der höchsten deutschen Spielklasse zu schnuppern. Finanzielle Zwänge durch mangelnde Zusagen von Sponsoren zwangen den TVO sein Startrecht für die Eliteklasse zurückzugeben (RP berichtete).

Elias zeigte sich stolz

Die Leistung, die die als Außenseiter in die Saison gestarteten Mannen um den deutschen Tennisprofi Kevin Deden vollbrachten, schmälert dieser bedauerliche Begleitumstand keineswegs. "Den Preis haben wir für unsere gute Leistung in dieser Saison erhalten und können uns auch darüber freuen", zeigte sich auch Elias stolz, dass sein Team nach dem Fehlstart in Burghausen kein Spiel mehr verlor und sich die Meisterschaft in der 2. Bundesliga sicherte. "Ein wenig merkwürdig ist es aber schon, wenn man weiß, dass man die Früchte des Erfolgs im nächsten Jahr nicht ernten kann", so der Chefcoach des TVO weiter. Mit Joel Lindner war sogar noch ein Spieler des TVO in der Kategorie "Einzelsportler des Jahres" nominiert. Doch der junge Australier kam nur auf Rang vier und musste Boxerin Maike Klüners den Vortritt lassen, die sich mit 115 Stimmen hauchdünn vor Hockeyspielerin Anne Jeute durchsetzte. Die 19-Jährige Akteurin von Bundesligist Düsseldorfer HC, erhielt nur zwei Stimmen weniger als Klüners. Mit dem Deutschen Meistertitel im Leichtgewicht sorgte die schlagkräftige 24-Jährige, die für den Boxring Düsseldorf startet, für ein echtes Ausrufezeichen. Auch das Erreichen des Viertelfinales bei der Box-Welmeisterschaft in Barbados war für die Lehramtsstudentin ein herausragender Erfolg. Bei den Junioren setzte sich Paul Hützen durch. Der Hammerwerfer verwies mit 124 Stimmen Tennis-Nachwuchsprofi Patrick Elias (102) und den modernen Fünfkämpfer Christian Zillekens (92) auf die Plätze. Bei den Junioren-Mannschaften gewannen überraschend die Reiterinnen vom Voltigierzentrum Meerbusch mit der stattlichen Anzahl von 197 Stimmen. Der Reitnachwuchs distanzierte die Handball A-Jugend von Treudeutsch Lank (119) und die Strümper Tennis-Mädchen (109).

  • Lokalsport : Patrick Elias gewinnt die Niederrhein Tennis Trophy
  • Tennis Trophy : Patrick Elias geht mit Turniersieg nach Hause
  • Leonie und Fabian Bender besuchten nun
    Umwelt in Meerbusch : Eine Winterlinde für Felix

Sportler mussten geduldig sein

Mit dem TuS Bösinghoven hatte der Stadt-Sportverband wiederum einen Verein gefunden, der sich um die Ausrichtung kümmerte. In der gut besuchten Lanker Forstenberghalle mussten Zuschauer und Sportler aber geduldig sein. Erstmals stellten sich die anwesenden Sportler einzeln gemeinsam bei Moderator Thomas Schüttken vor. Dadurch zog sich die Ehrung etwas in die Länge. Für Unterhaltung zwischendurch sorgten die Bösinghovener Cheerleaders "Wild Things" und eine Demo der Einradfahrer.

(RP)