1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: TuS verlegt Spiel in die Grotenburg

Meerbusch : TuS verlegt Spiel in die Grotenburg

Die Oberliga-Fußballer des TuS Bösinghoven haben ihr Nachholspiel gegen den KFC Uerdingen verlegt – und zwar in die Krefelder Grotenburg, der Heimspielstätte des Kontrahenten. Hintergrund ist die Versorgung der Zuschauer.

Die Oberliga-Fußballer des TuS Bösinghoven haben ihr Nachholspiel gegen den KFC Uerdingen verlegt — und zwar in die Krefelder Grotenburg, der Heimspielstätte des Kontrahenten. Hintergrund ist die Versorgung der Zuschauer.

"Es wäre zu gefährlich gewesen, die Gäste auf unserer nicht beleuchteten Wiese zu bewirten", sagt Abteilungsleiter Daniel Peters. Daheim hätte der TuS 750 Zuschauern Platz geboten, in Uerdingen hofft er auf mehr als 1300 — zumal der KFC an diesem Spieltag den Aufstieg klarmachen könnte. Die Partie ist am Mittwoch, 10. April, um 19 Uhr. Der TuS zahlt der Stadt Krefeld Miete für das Stadion, dafür geht der komplette Ticketerlös an den Verein.

(spol)