Meerbusch: TSV spielt Einbahnstraßen-Fußball

Meerbusch : TSV spielt Einbahnstraßen-Fußball

Landesliga Meerbusch gewinnt gegen Nievenheim 2:0. Die Zweite unterliegt.

Der TSV Meerbusch gewinnt gegen den VdS Nievenheim mit 2:0 (0:0) und klettert in der Landesliga vom dritten auf den zweiten Platz. Erneut machte es die Mannschaft aber spannend, ließ wie in den vergangenen Wochen Torchance um Torchance aus. Erst in der Schlussphase markierte Kevin Dauser die beiden Treffer zu dem hochverdienten Erfolg. Der Torjäger, der in der vergangenen Woche drei Treffer zum 5:0-Sieg in Viersen beigesteuert hatte, traf in der 74. Minute per Flachschuss nach Vorarbeit von Semir Purisevic und Marcel Kalski. Nur drei Minuten später wuchtete er per Kopfball eine Ecke von Lukas Reinert zum 2:0-Endstand in den Kasten.

"Wir haben einen Klasse-Fußball gespielt", sagte Toni Molina nach dem Schlusspfiff. "Nur beim Abschluss hapert es immer noch gewaltig." Dann versuchte der TSV-Coach der Tatsache etwas Positives abzugewinnen, dass es statt eines möglichen Kantersieges nur einen relativ knappen Erfolg gegeben hatte. "Wenn wir nicht so hoch gewinnen, geraten die Spieler auch nicht so leicht in Versuchung abzuheben", sagte er.

Matchwinner Dauser hatte schon im ersten Durchgang gute Möglichkeiten besessen, die er aber ausgelassen hatte. So brachte er freistehend einen Kopfball nicht im Gäste-Tor unter. Im Gegenzug besaßen die Nievenheimer dann die Riesenchance zur Führung, nachdem Keeper Andreas Lahn einen Schuss abklatschen ließ, den Nachschuss dann aber glänzend parierte.

  • SPORT IN KÜRZE : Meerbusch
  • Meerbusch : TSV-Reserve unterliegt beim SV Süchteln
  • Lokalsport : Landesliga: Nievenheim fährt ohne Angst zum Topfavoriten

Es blieb eine der wenige Möglichkeiten der Nievenheimer. Die Besucher erlebten 90 Minuten lang Einbahnstraßen-Fußball. TSV: Andreas Lahn - Daniel Hoff , Stefan Rott, Stephan Wanneck (70. Marcel Kalski), Lukas van den Bergh, Janik Roeber - Samir Purisevic, Cedric Roitzheim (62. Boran Sezen), Kevin Dauser, Emre Geneli, Takehiro Kubo (71. Vincent Reinert).

Mit einer erneuten Niederlage kehrte die Zweite des TSV heim, die damit auch nach dem siebten Spieltag noch ohne Pluspunkt ist: Sie hatte beim 0:2 (0:0) beim MSV Düsseldorf in der zweiten Halbzeit nichts zu bestellen. Dabei hatte sie es im ersten Durchgang gut gemacht und besaß gute Möglichkeiten zum Führungstor. Doch wie aus dem Nichts gingen die Marokkaner durch einen Treffer von Enes Öz in Führung (36.). Salim Jaha erhöhte kurz nach der Pause auf 2:0 (56.). "Wir haben in der zweiten Halbzeit grottenschlecht gespielt", meinte Trainer Daniel Klinger. TSV II: Georgios Kalomiris - Niclas Derks, Mike Müller, Dominik Krause, Daniel Klinger - Yasin Bas (63. Julian Platte), Matheos Mavroudis, Nicolai Neubert, Benjamin Dohmen (75. Joel Köhnen) - Manuel Zander (63. Arnold Höhning), Itzuki Morinaga.

(faja)
Mehr von RP ONLINE