Meerbusch: TSV setzt sich problemlos auch in Mettmann durch

Meerbusch : TSV setzt sich problemlos auch in Mettmann durch

Der TSV Meerbusch ist gerüstet für das Spitzenspiel am Samstag gegen den SC Velbert. Beim ungefährdeten 4:0 (2:0)-Erfolg beim ASV Mettmann demonstrierten die Schützlinge von Trainer Toni Molina ihre aktuell beachtliche Form und festigten den zweiten Platz in der Landesliga. Die jüngsten vier Partien haben die Meerbuscher allesamt ohne Gegentor gewonnen und dabei 13:0 Treffer erzielt. "Es läuft immer besser, das Team hat sich prima entwickelt", sagt der Coach. "So Spiele wie bei der 2:3-Niederlage in Kapellen passieren uns jetzt nicht mehr." Allerdings sah er seine Mannschaft in der vergangenen Woche beim 2:0-Erfolg gegen Nievenheim stärker. "Da hatten wir mehr Power", sagte Molina, dem aber klar ist, dass er auf hohem Niveau klagt.

Den Torreigen eröffnete Kevin Dauser, der nach Vorarbeit von Stephan Wanneck mit einem Schuss von der Strafraumgrenze seinen siebten Saisontreffer erzielte (7.). Das 2:0 markierte Wanneck dann selbst (35.). Für die Treffer zum 3:0 (67.) und 4:0 (84.) sorgte dann Boran Sezen, der in dieser Saison noch nicht getroffen hatte. "Für ihn freut mich das besonders", sagte Molina. "Er ist ein feiner Junge, aber bislang war er immer ein bisschen hinten dran gewesen."

(faja)
Mehr von RP ONLINE