Meerbusch: TSV macht Oberliga-Rückkehr perfekt

Meerbusch : TSV macht Oberliga-Rückkehr perfekt

Fußball-Landesligist TSV Meerbusch steht vorzeitig als Meister fest. Reserve macht großen Schritt Richtung Ligaverbleib

Der TSV Meerbusch ist zurück in der Oberliga. Ein Jahr nach dem bitteren Abstieg in die Landesliga hat er gestern durch einen 2:1 (2:0)-Sieg gegen den 1. FC Mönchengladbach vorzeitig die Meisterschaft sowie die Rückkehr in die fünfthöchste deutsche Spielklasse perfekt gemacht. "Es war eine durchweg tolle Saison", so Christoph Peters, Sportlicher Leiter des TSV. "Unser Ziel war es natürlich, sofort wieder hochzukommen. Dass uns das in so souveräner Manier gelungen ist, konnte man aber nicht erwarten." Ein Sonderlob verteilte Peters an Trainer Toni Molina und Teammanager Horst Riege: "Die beiden haben einen überragenden Job gemacht. Besser kann man im Amateurbereich auf diesen Posten nicht aufgestellt sein."

Im vorletzten Heimspiel der Saison reichte den Blau-Gelben eine solide Vorstellung, um die letzten Zweifel am Aufstieg zu beseitigen. In der 13. Minute nahm Kevin Dauser Maß und traf knallhart zur Führung. Für den Blondschopf war es schon der 17. Saisontreffer. Der TSV diktierte weiter Geschehen und sorgte kurz vor der Pause durch Lukas van den Bergh, der aus spitzem Winkel traf, für die Vorentscheidung. Im zweiten Durchgang beschränkten sich die Hausherren darauf, den Vorsprung zu verwalten. Zwar kamen Gladbach in der 78. Minute noch zum Anschlusstreffer, doch in der Schlussphase ließ der Spitzenreiter nichts mehr anbrennen. Bereits in den letzten Spielminuten streiften Spieler, Trainer und Betreuer die blauen Meistershirts über. Nach dem Schlusspfiff gab es dann kein Halten mehr, mit Bierduschen wurde der Oberliga-Aufstieg gebührend gefeiert. "Der Schritt zurück in die Landesliga hat uns im Nachhinein gut getan", meinte Peters. Alle seien dadurch noch einmal geerdet worden, der Verein habe sich zudem noch einmal neu aufstellen können. Ziel für die neue Saison ist zunächst einmal der Klassenerhalt. Acht Neuzugänge, teilweise aus höheren Ligen, sind bereits fix. Namen wollte Peters allerdings noch nicht verraten: "Jetzt wollen wir erst einmal den Moment genießen und feiern. Alles Weitere kommt später."

Auch die TSV-Reserve hatte gestern allen Grund zu feiern. Durch einen 4:0 (2:0)-Erfolg beim VDS Nievenheim - ihrem bereis dritten Sieg in Folge - baute sie ihr Polster auf den Relegationsplatz auf drei Zähler aus. "Die Mannschaft lebt wieder", sagte Trainer Roberto Gambino.

  • Meerbusch : Oberliga: Klassenerhalt bleibt Ziel des TSV II
  • Fußball : Fußball-Oberliga: Hö.-Nie startet mit Heimspiel
  • SPORT IN KÜRZE : Meerbusch

Der Auftritt beim Tabellenvorletzten war der nächste Beweis für das neue Selbstvertrauen der Blau-Gelben. Mit Ausnahme einer kleinen Schwächeperiode nach der 1:0-Führung durch Steffen Drees (21.) hatten sie die Partie jederzeit im Griff. Drees (40./59.) sorgte mit zwei weiteren Treffern für die Vorentscheidung, ehe Romel Anyomi (65.) den Schlusspunkt setzte.

Am Sonntag, 27. Mai, (15 Uhr) kommt es für die TSV-Reserve zum Kellerduell gegen den direkt hinter ihr platzierten ASV Mettmann. "Wir haben uns in den letzten Wochen eine exzellente Ausgangsposition erarbeitet. Doch einen Schritt müssen wir noch machen", so Gambino.

(RP)
Mehr von RP ONLINE