1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: TSV II wird Krefelds Vize-Stadtmeister

Meerbusch : TSV II wird Krefelds Vize-Stadtmeister

Bei den offenen Stadtmeisterschaften musste sich die TSV-Reserve im Elfmeterschießen geschlagen geben

Die in der Bezirksliga spielende zweite Mannschaft des TSV Meerbusch wäre gestern beinahe Fußball-Stadtmeister von Krefeld geworden. Nach einem torlosen Endspiel gegen den Landesligisten VfB Uerdingen musste sich die Reserve im Elfmeterschießen mit 6:5 geschlagen geben.

Der TSV Meerbusch II hatte einen Tag zuvor im Viertelfinale gegen den SV Vorst das zweite Wochenende der diesjährigen Stadtmeisterschaft eröffnet. Beim 5:1-Sieg über den A-Ligisten, der durch ein Freistoßtor von Mike Grühn (20.) bis kurz vor der Halbzeitpause mit 1:0 führte, tat sich der Bezirksligist recht schwer.

Ein verwandelter Foulelfmeter von Bojan Katic rettete Meerbusch in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang lief es dann wesentlich besser beim TSV, während der kleine Kader der Vorster den ersten 45 Minuten kräftemäßig Tribut zollen musste.

Im Halbfinale machte dann der TSV Meerbusch mit dem CSV Marathon beim 4:0 ebenso einen kurzen Prozess, wie der VfB gegen die Bockumer, die beim 0:5 allerdings auch schon am Ende ihrer Kräfte waren. Dagegen blieben Tore im gestrigen Finale Mangelware. Sowohl der VfB Uerdingen als auch Meerbusch zeigten nochmals eine engagierte Leistung und mobilisierten ihre letzten Reserven, allerdings ohne Erfolg. Im anschließenden Elfmeterschießen war es dann Uerdingens Torwart Fabian Merten, der in Durchgang sieben für den VfB zum Helden des Tages avancierte - und die Vize-Meisterschaft der Meerbuscher besiegelte.

(RP)