Meerbusch: TSV II feiert den Klassenerhalt

Meerbusch : TSV II feiert den Klassenerhalt

Landesliga Die Meerbuscher gewinnen das letzte Heimspiel der Saison mit 3:0 gegen den ASV Mettmann.

Riesenjubel bei der Zweiten des TSV Meerbusch: Nach dem 3:0 (2:0)-Sieg gegen den ASV Mettmann feierte die Truppe der Spielertrainer Stefan Galster und Daniel Klinger gestern Nachmittag ausgelassen mit Bierduschen, Humbas und allem Drum und Dran den Klassenerhalt in der Landesliga. "Vor ein paar Wochen hatten wir nicht mehr wirklich daran geglaubt, dass uns die Rettung noch gelingen könnte", sagte Klinger jubelnd und lobte nicht nur den großartigen Zusammenhalt in der Mannschaft. "Im Schlussspurt haben uns die Verstärkungen aus der eigenen Ersten geholfen, unser Ziel noch zu erreichen. Aber genauso großen Anteil haben die Spieler, die aus der Kreis- und Bezirksliga zu uns gestoßen und über sich hinausgewachsen sind."

Mit dem ungefährdeten 3:0 gegen Absteiger Mettmann verlängerte der TSV II seine Erfolgsserie während der jüngsten sechs Partien auf fünf Siege und ein Remis und kletterte mit vier Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf den 14. Platz.

Nach einem von beiden Seiten sehr vorsichtig geführten Spielbeginn kamen die Meerbuscher wie aus dem Nichts zum ersten Treffer: Emre Geneli war im Strafraum gefoult worden, Quinton Washinton verwandelte den Strafstoß ganz cool zum 1:0 (27.).

Nun nahm die Partie etwas mehr Fahrt auf. Nur knapp verpasste der agile Cedric Roitzheim nur 120 Sekunden später das 2:0. Den zweiten Treffer markierte dann Geneli: Der TSV-Stürmer war selbst verblüfft, dass er sich im Strafraum völlig ungehindert den Ball zurecht legen konnte. Überlegt trat er das Spielgerät zum 2:0 in die Maschen (40.).

Mit Wiederbeginn schaltete der TSV zwei Gänge zurück. Er überließ den Gästen minutenlang den Ball, gestattete ihnen aber keine einzige Torchance. Selbst hatten die Meerbuscher nach Kontern eine ganze Reihe von Möglichkeiten, die sie aber alle vergaben. Washinton verzog nach einem Gegenstoß über Geneli knapp (61.), Geneli traf aus 25 Metern die Latte (63.), Klinger scheiterte nach einem Roitzheim-Pass freistehend am gegnerischen Keeper (65.) und Roitzheim traf nur das Außennetz (67.). Schließlich erlöste Manuel Zander die Heimelf mit dem Treffer zum 3:0 (78.), als er nach Geneli-Pass alleine vor dem Mettmanner Tor auftauchte. Nun war die Partie entschieden. Yannick Platte schoss den Ball noch einmal an den Pfosten (90.)

TSV II: Andreas Lahn - Romel Anyomi, Dominik Krause, Stefan Galster, Daniel Klinger - Cedric Roitzheim (83. Leon Funkel), Nicolai Neuberth, Quinton Washinton, Steffen Drees - Takehiro Kubo, Emre Geneli (82. Yannick Platte).

Die bereits als Meister der Landesliga feststehende Erste des TSV Meerbusch kam zu einem ebenso ungefährdeten Sieg: Mit 2:0 gewann sie beim MSV Düsseldorf. Die Tore erzielten Jamie van de Loo (4.) und Kevin Dauser (59.). "Das war eine ganz eindeutige Geschichte, wir haben dem MSV während der gesamten 90 Minuten nicht eine einzige Torchance gestattet", sagte Teammanager Horst Riege. Trainer Toni Molina hatte nur drei Ersatzspieler dabei, die alle zum Einsatz kamen. TSV: Michael Kampmann - Daniel Hoff, Janik Roeber, Lukas van den Bergh, Stefan Rott - Stephan Wanneck (36. Semir Purisevic), Vincent Reinert, Ridvan Balci (67. Tim Böhm), Benjamin Dohmen - Kevin Dauser, Jamie van de Loo.

(RP)
Mehr von RP ONLINE