1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Trägt die Bürgermeisterin eine Krawatte?

Meerbusch : Trägt die Bürgermeisterin eine Krawatte?

Für Angelika Mielke-Westerlage ist es eine Premiere, wenn morgen um 11.11 Uhr Prinz Markus und die Möhnen das Rathaus in Büderich stürmen wollen. Doch die Stadtherrin ist gerüstet. Anschließend wird im Zelt gefeiert

Dass die Meerbuscher Jecken kreativ sind, haben sie etwa vergangenes Jahr an Altweiber unter Beweis gestellt. Damals erhielt Dieter Spindler, Bürgermeister a.d., zwei ganz spezielle Pakete. Denn aus den Kartons, die das Unternehmen "Kurz und Klein" lieferte, kletterte das Kinderprinzenpaar Pascal I. Otten und Liv I. Peek und forderte die Macht vom Stadtherrn. Dieser übergab dem jungen Paar bereitwillig den Schlüssel.

Ein Jahr später hat nun Angelika Mielke-Westerlage Premiere. Sie wird morgen um 11.11 Uhr erstmals da stehen, wenn Markus Neuhausen, seines Zeichens Prinz der "Freien Herrlichkeit Nierst", und die Jecken das Rathaus stürmen wollen. Doch die Bürgermeisterin ist gerüstet. Für den Auftakt des Sessions-Höhepunkts hat sich die Rathauschefin auch ein Kostüm anfertigen lassen. Wie es aussehen wird und unter welchem Motto es stehen wird, bleibt jedoch noch bis morgen ein gut gehütetes Geheimnis. Ebenso wie die Frage, ob Mielke-Westerlage eine Krawatte tragen wird. Denn es ist bekanntlich guter Brauch, dass dem Bürgermeister nach der Übernahme der Macht im Rathaus die Krawatte abgeschnitten wird. Stadtsprecher Michael Gorgs verrät nur so viel: "Es würde optisch nicht zu ihrem Outfit passen, aber lassen wir uns überraschen."

  • Fotos : Der Meerbuscher Rathaussturm 2018
  • Die Ansprache von Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage
  • Noch bis in den Herbst hinein
    Obst in der Stadt : Wo Meerbusch essbar ist

Bevor das Rathaus jedoch gestürmt wird, schunkeln sich Prinz Markus, die Möhnen und jecke Bürger ab 10.45 Uhr an der Dorfstraße warm. Die Tanzgarden der Nierster KG "Kött on Kleen" und der Büdericher Heinzelmännchen werden mit Show- und Gardetänzen für Stimmung sorgen. Die Polizei wird die Dorfstraße dazu etwa eine halbe Stunde lang sperren, damit die Narren freie Bahn haben.

Gegen 11 Uhr wird es dann langsam ernst: Prinz Markus wird keck den Rathausschlüssel einfordern - doch so leicht wird es ihm Angelika Mielke-Westerlage nicht machen. Wie die Narren dann die Rathaus-Tür knacken, ins Haus eindringen und den Schlüssel erobern wollen, ist traditionsgemäß geheim. Eins ist aber sicher: Um Punkt 11.11 Uhr wird der Prinz mit einer Schwadron "alter Weiber" die Rathausmacht an sich reißen. Die Kinderprinzenpaare aus Nierst und Lank-Latum, diesmal Jannik Horster und Lina Bongartz sowie Bilal Winkelmann und Emily Sonnenburg, werden bei der Eroberung tatkräftig mithelfen. Auf Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage kommt damit eine neue Herausforderung zu.

Im Anschluss an den Rathaussturm wird dann im Zelt nebenan gefeiert. Dazu lädt die Stadt neben dem Prinzen und den beiden Kindenprinzenpaaren sowie den Möhnen auch alle jecken Bürger in den Rathausgarten ein. Für den Ausschank und Service sorgt der Personalrat der Stadtverwaltung mit Kollegen.

Für stimmungsvolle Musik wird der Büdericher Vollblutmusiker und Verwaltungskollege Daniel Coenen sorgen, für die Moderation ist Stadtsprecher Michael Gorgs zuständig. Aus der Gulaschkanone des "Meerbuscher Suppenkaspers" gibt es heiße Suppe, Curry- und Brühwürstchen. Die "Möhnen" der Katholischen Frauengemeinschaften (kfd) aus Osterath und Lank, der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Büderich und der Karnevalsgesellschaften der Büdericher "Fettnäppke" und der Nierster "Kött on Kleen" sind ebenso dabei wie die Jecken der Gesellschaften "Heinzelmännchen" und "Blau-Weiß" aus Büderich mit Scharen von Kostümierten aus der ganzen Stadt. Der Eintritt ins Zelt ist frei für jedermann. Somit sind alle Jecken eingeladen, mitzufeiern und herauszufinden, ob die Bürgermeisterin eine Krawatte getragen hat.

(RP)