1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Therapieklinik: neuer Neurologie-Chefarzt

Meerbusch : Therapieklinik: neuer Neurologie-Chefarzt

OSTERATH (RP) Prof. Dr. Stefan Knecht ist neuer Chefarzt für Neurologie an der St.-Mauritius-Therapieklinik. Knecht ist Lernforscher, Neurologe und Neurophysiologe. Der international renommierten Experte absolvierte seine Facharztausbildung an der Universitätsklinik Düsseldorf. Nach einem Forschungsaufenthalt in den USA war er zuletzt an der Klinik und Poliklinik für Neurologie des Universitätsklinikums Münster tätig, unter anderem als stellvertretender Klinikdirektor. Daneben war er ab 2008 am Aufbau eines Zentrums für Neurologie und neurologische Frühreha in Hamburg-Eilbeck beteiligt.

Zu Dr. Stephan Knechts Spezialgebieten zählen die Bewegungs- und Lernmodulation, zwei entscheidende Erfolgsfaktoren für die Rehabilitation etwa nach Unfällen oder Schlaganfällen. In Fachkreisen ist Prof. Knecht vor allem durch seinen inhaltlichen Schwerpunkt im Bereich Hirnforschung bekannt. So zeigte Knecht in einer Studie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, wie Lernen und Gedächtnis nach einer Hirnschädigung verbessert werden können. Bei der Erholung nach Gehirnschädigung geht es um das Wieder-Erlernen von Funktionen.

"Als Neurologen profitieren wir von den gewaltigen Fortschritten in der Neurobiologie des Lernens. Durch gewissenhafte ärztlich-wissenschaftliche Arbeit helfen wir gleichzeitig, dieses Wissen weiter zu vertiefen und für mehr Menschen nutzbar zu machen", erklärt der neue Chefarzt.

Prof. Knecht verfügt über eine Lehrerlaubnis für Neurologie und Neurophysiologie unter anderem an der Universität Münster und ist auf Bundesebene in leitenden Forschungsgremien aktiv, zum Beispiel als Sprecher für das Konsortium "Bewegung und Lernen" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Seinen privaten Lebensmittelpunkt hatte er bisher in Münster.

Der vorherige Neurologie-Chefarzt der Therapieklinik war von der Klinikleitung Anfang des Jahres fristlos entlassen worden. Mediziner und Klinik streiten darüber vor Gericht (RP berichtete). Danach war die Neurologie kommissarisch von Dr. Klaus-Martin Stephan geleitet worden.

(RP)