1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Telefonaktion zu Ausbildung

Meerbusch : Telefonaktion zu Ausbildung

Eine Expertin der Industrie- und Handelkammer gibt am Dienstag Tipps für Jugendliche, die noch eine Ausbildung suchen.

Zahlreiche Jugendliche aus der Region sind momentan auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Die "Starthelfer Ausbildungsmanagement" von der IHK Ausbildungs-GmbH unterstützen sie dabei. Ihnen ist aufgefallen: Oft bewerben sich Schülerinnen und Schüler nur auf die "gängigen" Ausbildungsberufe, die allen bekannt sind. Gleichzeitig können viele Betriebe in NRW ihre Ausbildungsstellen oftmals nicht besetzen.

Besonders Firmen mit eher unbekannten Ausbildungsberufen wie dem Verfahrensmechaniker oder dem Personaldienstleistungskaufmann haben Probleme, Nachwuchs zu finden – und das, obwohl diese Berufe oft hervorragende Perspektiven bieten und dem Traumjob der Jugendliche vielleicht sogar ähneln.

"Unter den rund 350 verschiedenen Berufsbildern finden junge Leute sicher einige, die noch besser zu ihnen passen, weil sie vielleicht sogar mit ihren Hobbys oder Talenten übereinstimmen", sagt Heinrich Backes, Koordinator der IHK Ausbildungs-GmbH. Wie wäre es zum Beispiel - statt des Klassikers Bürokaufmann/-frau - mit einer Ausbildung zum Kaufmann oder Kauffrau in den Bereichen Sport und Fitness, Dialogmarketing, Immobilien, Gesundheitswesen oder Informatik? Ein wichtiger Vorteil: Die Bewerber haben wesentlich bessere Chancen in diesen weniger überlaufenen Branchen.Schüler und deren Eltern können sich über die verschiedenen Berufe während einer Telefonsprechstunde informieren, die die IHK Ausbildungs-GmbH im Rahmen des Projekts "Starthelfer Ausbildungsmanagement" anbietet, das vom Europäischen Sozialfonds und dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW finanziert wird. "Wir beraten in allen ausbildungsrelevanten Fragen und geben auch gerne Tipps zur Bewerbung", sagt Viola Ernst, Starthelferin und Ausbildungsexpertin.

Die Telefonsprechstunde findet am Dienstag 8. Oktober, von 14.30 bis 16.30 Uhr, statt. Viola Ernst ist dann unter Tel. 02151 635-387 zu erreichen.

(RP)