Meerbusch: TD Lank: Pokalhürde nur mit viel Mühen

Meerbusch : TD Lank: Pokalhürde nur mit viel Mühen

Mehr Mühe als erwartet hatten die Oberliga-Handballerinnen von Treudeutsch Lank in der ersten Runde des Kreispokals beim 21:18 (9:8)-Sieg beim zwei Klassen tiefer spielenden ASV Süchteln. Der Landesliga-Zweite hielt bis in die Schlussphase mit. Allerdings waren die Lanker nur mit einer Mischung aus ersten und zweiter Mannschaft angetreten. "Da wir uns voll und ganz auf die Meisterschaft konzentrieren wollen, haben wir beschlossen, dass eine Mixtruppe im Pokal antritt", sagte Trainer Michael Cisik, der seinen Platz an der Seitenlinie Alexandra Platen überließ.

Für die Lankerinnen war es in der Realschule an der Friedenstraße ein schweres und kompliziertes Spiel. Viele technische Fehler und Abstimmungsprobleme beherrschten das zähe Ringen mit dem munter und unbeschwert aufspielenden Außenseiter, der zunächst mit 4:1 und 5:2 in Führung ging. Erst Ende der ersten Halbzeit drehten die Gäste das Spiel und kamen durch 7:2 Treffer in Folge zu einer 9:7-Führung.

In der zweiten Hälfte blieb es knapp. Bis zum 10:10 glich der Landesligist immer aus. Mit dem Treffer zum 11:10 blieben die Lankerinnen in Führung, ihren ersten Drei-Tore-Vorsprung (18:15) warfen sie erst zehn Minuten vor dem Ende heraus.

TDL: Babette Schalley - Tanja Gabel 6 Tore, Joana Jeschke 4, Mira van Bösekom 1, Julia Münks, Lisa Rostek 1, Lara Semmling, Birte Pitzen 6, Julia Davids 1, Alexandra Platen , Lea Rostek, Lisa Blum 1, Laura Müller 1, Elena Grube.

(jan)