Meerbuscher Handballverein mit Nachbarschaftspreis ausgezeichnet

Preisverleihung im Terminal : Meerbuscher Handballverein für Engagement ausgezeichnet

Riesenjubel beim Meerbuscher Handballverein (MHV). Die Sportler haben bei der Premiere des „DUS Nachbarschaftspreises“ Platz vier unter 41 Bewerbern belegt. Sieger wurden die Tackle-Football-Schulmannschaften des Theodor-Fliedner-Gymnasiums in Kaiserswerth.

Bei der Preisverleihung im Terminal des Düsseldorfer Flughafens gratulierte Thomas Schnalke, Vorsitzender der Geschäftsführung des Düsseldorfer Flughafens, den besten zehn Vereinen, die Fördergelder im Wert von bis zu 3000 Euro erhielten. „Mit dem neu ins Leben gerufenen Preis möchten wir Menschen, die in ihrer Nachbarschaft Verantwortung übernehmen, auszeichnen und ermutigen, sich weiterhin zu engagieren“, erklärte Schnalke.

Der Meerbuscher Handballverein wurde erst vor zehn Jahren gegründet und zählt zu den jüngsten Vereinen in der Umgebung. Trotzdem wuchs er in einem enormen Tempo. Mittlerweile hat der MHV mehr als 250 Mitglieder, sieben aktive Jugendmannschaften sowie drei Seniorenmannschaften.

Zudem trainieren wöchentlich rund 40 Kinder beim Kindergartenprojekt „Panther“. Das Preisgeld soll unter anderem für neue Trainingsmaterialien und die Weiterqualifizierung der Trainer verwendet werden.

Mehr von RP ONLINE