Meerbusch: Feuerwehr und Neubürger laden zum Oktoberfest in Strümp

Bayrische Gaudi in Strümp : Feuerwehr und Neubürger laden zum Oktoberfest

Zwölf Jahre nach der bislang letzten Ausgabe des Strümper Oktoberfests soll die Veranstaltung in diesem Jahr wiederaufleben.

(kir) Ein zünftiges Oktoberfest zu feiern, das fehlt dem Stadtteil seit einigen Jahren. Davon ist das Orga-Team aus Feuerwehr und Neubürgern von Strümp überzeugt. Doch das sol sich jetzt ändern.

Denn Michael Beesen, Tim Söhnchen, René Pribul, Linus Debüser (Feuerwehr), Johannes Siemes (Gastwirt), Florian Peters und Bekant Elieyioglu (Neubürger) wollen ein Event wieder aufleben lassen, das 19 Jahre bis 2007 auf dem Fritz-Wendt-Platz stattfand: Am Samstag, 28. September, ab 18 Uhr soll erneut eine bayerische Gaudi mit vielen Schmankerln steigen. Ort des Festes ist das Gelände der Feuerwehr Löschzug Strümp am Schneiderspfad. Dabei wird natürlich auch ein echtes Oktoberfestbier, das Benediktiner Hell, ausgeschenkt. Darüber hinaus bereitet der Inhaber des Strümper Hofs die bayerischen Spezialitäten vor, die jeder mit dem südlichen Bundesland verbindet. Dazu gehören Grillhaxe mit Sauerkraut, Brezel mit Obatzter, Weißwürste mit süßem Senf und Leberkäse mit Krautsalat. Serviert wird das alles umweltfreundlich auf Porzellantellern und mit echtem Besteck, um unnötigen Müll zu vermeiden.

Die „Echtzer Buam“, unterstützt von DJ Benny, wollen für die richtige Stimmung bei dem Spektakel sorgen. „Das könnte eine gute Gelegenheit sein, sich besser kennen zu lernen“, werben Peters und Elieyioglu, die am Strümper Busch wohnen. Das Oktoberfest könnte ein Brückenschlag zwischen Alt- und Neubürgern sein. Sie laden dazu ein, einfach mal vorbei und zwanglos ins Gespräch zu kommen.

„Der Löschzug Strümp nahm seinerzeit auf Grund des bei einer Zeltveranstaltung hohen Kosten Abstand von diesem sehr etablierten Bestandteil des Strümper Festgeschehens“, erklärt Söhnchen. Auf dem eigenen Gelände könne man nun eher den Aufwand stemmen. Er und seine Mitstreiter würden sich freuen, wenn möglichst viele Besucher in bayerischer Tracht, also mit Lederhosen und Dirndl kämen. Für diejenigen gibt es dann auch ein kleines Geschenk, nämlich ein zweites Freigetränk. Die erste halbe Maß ist im Eintrittspreis von 20 Euro bereits enthalten. Karten im Vorverkauf gibt es im Strümper Hof, Telefon 02159 6253 oder unter oktoberfest-struemp@gmx.de.

(RP)
Mehr von RP ONLINE