1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch
  4. Stadtgespräch

Pater Adalbert: Gottesdienst zum Einstand besuchen

Pater Adalbert : Gottesdienst zum Einstand besuchen

In einer feierlichen Messe mit Weihbischof Manfred Melzer haben sich Mitglieder der Pfarrgemeinden St. Mauritius und Heilig Geist vor eineinhalb Wochen von "ihrem" Pater Adalbert Dabrowski verabschiedet.

In einer feierlichen Messe mit Weihbischof Manfred Melzer haben sich Mitglieder der Pfarrgemeinden St. Mauritius und Heilig Geist vor eineinhalb Wochen von "ihrem" Pater Adalbert Dabrowski verabschiedet.

Um dem Pfarrvikar den Start in seiner neuen Gemeinde St. Franziskus Xaverius in Düsseldorf so angenehm wie möglich zu machen, ruft das Organisationsteam "Pater Adalbert soll bleiben" jetzt alle Büdericher dazu auf, den Begrüßungsgottesdienst für den Pater am Sonntag, 1. Oktober, 11 Uhr, Mörsenbroicher Weg 6 in Düsseldorf, zu besuchen. Unter anderem mit einer Unterschriftenliste und einem Schreiben an den Vatikan hatte das Orga-Team in den vergangenen Monaten für den Verbleib von Adalbert Dabrowski in Meerbusch gekämpft - ohne Erfolg. Sprechen dürfen, sagt Elke Pilz-Lengrüsser, habe man beim Abschiedsgottesdienst nicht. Dabei habe man folgende Zeilen gerne verlesen wollen: "Lieber Pater Adalbert, vielen lieben Dank für die letzten 14 Jahre, in denen Sie unsere Gemeinde vor allem in schwierigen Zeit getragen und beschützt haben. Jeden Tag ! Unermüdlich! Und ganz nah bei den Menschen! Für Ihre neue Aufgabe wünschen wir Ihnen viel Kraft und Gottes Hilfe. Zum lieben Gott haben Sie ja einen besonderen Draht - das spüren die Menschen, die Ihnen begegnen, jeden Tag. Dietrich Bonhoeffer schreibt: ,Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag ...'. In diesem Sinne sagen wir heute nicht Adieu, nicht Goodbye, sondern Auf Wiedersehen!"

(RP)