Rundes Jubiläum: Familien-Kegelclub feiert 50-Jähriges

Rundes Jubiläum : Familien-Kegelclub feiert 50-Jähriges

Ein schönes rundes Jubiläum wurde jetzt gefeiert: Der Familien-Kegelclub besteht seit Mai 1968, also seit 50 Jahren.

Das erste Kegeln fand am 29. Mai 1968 in der damaligen Gaststätte Spickmann-Raukes in Strümp statt. Die zwölf Klubmitglieder waren ausschließlich Familienangehörige - und bei diesem Konstrukt ist es geblieben. Drei Mitglieder sind in den vergangenen Jahren verstorben.

Als Ende der siebziger Jahre die Gaststätte in Strümp geschlossen wurde, wechselte der Kegelclub für viele Jahre zur Kegelbahn in die Gaststätte Bürgerschänke nach Lank. Seit etwa 20 Jahren hat der Klub wieder eine neue "Kegelheimat" in Strümp gefunden - im Wirtshaus Baumeister. Dort fand auch die kleine Jubiläumsfeier statt. Die Klubbezeichnung ist ein Hinweis auf die Elterngeneration der Mitglieder, die im Dorf früher allgemein "Die Mösche" (Spatzen) genannt wurde. Einmal im Monat treffen sich die Hobbykegler nun seit fünfzig Jahren zum fröhlichen Kegeln. Da die Mitglieder auch 50 Jahre älter geworden sind, steht das sportliche Kegeln nicht mehr so sehr im Vordergrund wie es früher einmal war. "Wichtig ist, dass man sich mit der Familie trifft und einen gemütlichen Abend verbringt", sagt Peter Mertens.

(RP)
Mehr von RP ONLINE