"Bunter Hahn" eröffnet in Meerbusch-Büderich im ehemaligen "San Marino"

Gastronomie: Ein bunter Hahn für Büderich

Es hat ein bisschen länger gedauert als ursprünglich geplant, aber jetzt steht das Restaurant von Haidas Ioannis kurz vor der Eröffnung.

Es hat ein bisschen länger gedauert als ursprünglich geplant, aber jetzt steht das Restaurant von Haidas Ioannis kurz vor der Eröffnung.

Im ehemaligen "San Marino" an der Grünstraße will er ab Mitte April italienische und griechische Gerichte anbieten. "Aber kein Gyros oder Pizza", sagt er. Stattdessen mediterrane Gerichte nach Familienrezepten. Die kommenden zwei Wochen will er nutzen, um der Speisekarte den letzten Schliff zu geben, Lebensmittel zu bestellen und mit seinen beiden Köchen - einer ist Italiener, einer Grieche - alle Gerichte zu testen.

Im Lokal sieht es jetzt schon ganz anders aus: neuer Boden, neue Stühle, Tische, sogar neue Toiletten. Und ein großes Fenster zur Küche, so dass die Gäste den Köchen bei der Arbeit zugucken können. Beim Umbau hat Ioannis, der Architektur studiert hat, kein Detail dem Zufall überlassen. Die Wände sind dreifarbig: oben goldfarben. "Die Farbe von Bier", sagt der Grieche, dann Rot für Rotwein, Grün für Olivenöl. Im Eingang hängt ein Kunstwerk: ein Spiegel mit Acrylfarben bemalt, ebenfalls selbst gemacht.

  • Hückeswagen : Ursprünglich war die Weltreise schon im Juli geplant

Auch hinter dem neuen Namen - das Restaurant wird "Bunter Hahn" heißen - verbirgt sich eine Geschichte. 1974 lief Ioannis beim Karnevalsumzug in der griechischen Stadt Patras mit - als bunter Hahn verkleidet. Einen großen Hahn aus Metall hat er daher auch im Restaurant aufgestellt und ihn bemalt in den Farben der deutschen, der italienischen und der griechischen Flagge. Eigentlich hatte Ioannis schon Ende Februar eröffnen wollen. "Es war aber ein bisschen schwierig, ich musste vieles selber machen", sagt er. "Aber am Ende habe ich es geschafft."

Tanja Karrasch

(RP)