1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

St. Martin 2019: So ziehen die Martinszüge in Meerbusch

Am Samstag zieht der erste Zug durch Ilverich : So ziehen die St.Martinszüge

Laternenausstellungen und Umzüge gehören zur November-Tradition. Am Samstag geht es los.

Die Ilvericher bilden den Auftakt der stimmungsvollen Martinsfeiern in Meerbusch – sie ziehen am Samstag ab 18 Uhr durch den Ort. Aber auch in den anderen Ortsteilen bereiten sich die Kinder auf die Martinszüge und -feiern vor.

In Büderich findet die große Mantelteilung, veranstaltet vom St. Martins-Komitee, am Montag, 11. November, ab 16.30 Uhr auf der Wiese vor dem Schwimmbad statt. Weitere kleinere Züge:

Montag, 4. November, 18 Uhr, Kita Lummerland, Karl-Arnold-Straße

Mittwoch, 6. November Kita Sonnengarten, Laacher Weg, 18 Uhr

Donnerstag, 7. November, 17.15 Uhr, Kita Marienheim, 17 Uhr, Kita Schatzkiste , 17 Uhr, Kita Karl Borromäus, 17 Uhr

Freitag, 15. November, 17.45 Uhr, Kita Nepomuk, Am Flehkamp.

In Osterath finden drei Martinszüge statt:

Donnerstag, 7. November, 17.30 Uhr, Kita Wienenweg, Entdeckerkniprse

Dienstag, 12. November, 17.15 Uhr, Schulbezirk Bovert, Wienenweg

Freitag, 13. November, 17.15 Uhr, Schulbezirk Dorf, Eichendorffschule.

In Lank-Latum beginnt der Kleinkinderumzug am Montag, 11. November, um 17 Uhr auf der Kemperallee, am Schützenplatz finden Bettlerszene und Martinsfeuer statt. Der Schülerumzug beginnt um 18 Uhr an der Theodor-Fliedner-Grundschule Im Schieb. An der Kemperallee vereinigt er sich mit dem zweiten Teilzug an der Pastor-Jacobs-Grundschule und zieht gemeinsam ab 18.15 Uhr zum Schützenplatz. Dort finden dann ebenfalls Bettlerszene und Martinsfeuer statt. Nach dem Schülerumzug treffen sich alle im Gerätehaus der Feuerwehr. Zusätzlich findet am Samstag, 9. November, in der Lanker Theodor-Fliedner-Schule eine Laternenausstellung statt: Sie ist bereits seit 50 Jahren fester Bestandteil der Meerbuscher Sankt Martins-Tradition. Besucher können von 15.30 Uhr bis 18 Uhr die kunstvollen Laternen bewundern, die von den Kindern für den Martinsumzug gebastelt wurden. Die Laternen aller Klassen werden in der abgedunkelten Aula wie in einem Museum ausgestellt und beleuchtet. Ergänzt wird die Ausstellung durch ein Rahmenprogramm. In den Klassenräumen gibt es Bastelangebote und eine Bücher- und Spielzeugbörse sowie Kaffee, Kuchen, Waffeln und Bratwürstchen vom Grill. Der Chor der Schule sorgt wieder für die musikalische Unterhaltung.

In Strümp lädt das Martins-Komitee zum Martinszug am Freitag, 8. November, ab 17.15 Uhr auf den Fouesnantplatz. Der Zug zieht durch die Straßen von Strümp, um dann wieder am Fouesnantplatz zu enden. Auf der Wiese vor dem Sportplatz findet dann die Mantelteilung statt und erhalten die Kinder ihre Martinstüten, bevor eine stimmungsvolle Martinsfeier mit Tombola, Würstchen und Getränken gefeiert wird. Auch in Strümp – wie auch in anderen Ortsteilen – ist es üblich, dass die über 70-Jährigen zum Martinsfest einen Weckmann bekommen.

Weitere Infos zu St. Martin 2019 in NRW gibt es hier.

In Ossum-Bösinghoven findet ein Martinszug statt: am Mittwoch, 6. November, um 17.15 Uhr am Kindergarten 71.

In Nierst ist der große Nierster Umzug am Donnerstag, 14. November, er startet um 17.30 Uhr an der Stratumer Straße.

In Langst-Kierst startet der Zug am Sonntag, 10. November, um 17.30 Uhr an der Langster Straße. Eine Fackelausstellung ist im Bürgerraum des Feuerwehrhauses zu sehen.

In Ilverich ist am Samstag, 2. November, um 18 Uhr Zugbeginn an der Oberen Straße. St. Martin reitet dem Zug voran, auf dem Dorfplatz neben der alten Schule findet dann die Mantelteilung am Martinsfeuer statt. Kinder und Senioren bekommen Martinstüten in einem Zelt, außerdem gibt es Würstchen und Getränke. Traditionsgemäß schmücken die Ilvericher ihre Häuser und Vorgärten mit bunten Lichtern und Lampions.