1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch
  4. Lokalsport

Meerbusch: TVO vorzeitig aufgestiegen

Meerbusch : TVO vorzeitig aufgestiegen

Da der TV Osterath auch sein fünftes Saisonspiel gewann und zeitgleich der einzig verbliebene Konkurrent verlor, ist dem TVO die Niederrheinmeisterschaft und damit der Aufstieg in die Regionalliga nicht mehr zu nehmen.

tennis "Dass wir gute Chancen auf den Titel haben, war mir vorher klar. Dass wir aber so souverän durch die Liga marschieren, hätte ich nie gedacht", staunte Trainer Luis Elias nach dem 8:1-Erfolg gegen den Oberhausener THC. Für seine Mannschaft war es der fünfte klare Sieg im fünften Spiel der Niederrheinliga-Saison. Da zeitgleich der TC Grün-Weiß Oberkassel überraschend 4:5 beim MTV Kahlenberg verlor, ist der TVO am letzten Spieltag nicht mehr von Platz eins zu verdrängen. "In Patrick Elias spielt ein Eigengewächs an Position eins. Dazu haben wir vier weitere deutsche Spieler und insgesamt einen eher geringen Etat — das macht diesen Aufstieg zu etwas ganz Besonderem", meinte Elias.

Obwohl der Verein finanziell alles andere als auf Rosen gebettet ist — im vergangenen Jahr zog sich der TVO schließlich noch aus diesem Grund freiwillig aus der 2. Bundesliga in die Niederrheinliga zurück — will er das sportlich erkämpfte Aufstiegsrecht wahrnehmen. "In der Regionalliga ist das Niveau allerdings noch einmal deutlich höher", weiß Elias. Zwei Spitzenspieler für die beiden ersten Positionen seien notwendig, ansonsten sei man in der dritthöchsten deutschen Spielklasse nicht konkurrenzfähig.

  • Meerbusch : TV Osterath freut sich über Doppel-Aufstieg
  • Lokalsport : Schwierige Aufgabe für den TVO
  • Tennis Trophy : Patrick Elias geht mit Turniersieg nach Hause

Doch für die Niederrheinliga war der TVO eben in dieser Spielzeit auch eine Nummer zu groß, das verrät allein der Blick auf die Einzel-Statistik. Von bislang 30 gespielten Einzeln gingen insgesamt nur zwei verloren. "Das ist fast rekordverdächtig", so Elias.

Gegen Oberhausen entschied sein Team zum dritten Mal alle sechs Einzel für sich. Im Spitzenduell spielte Patrick Elias seinen Gegner Dominik Pfeiffer im ersten Satz an die Wand (6:1). Im zweiten Durchgang ließ er kurzzeitig etwas nach, doch in der entscheidenden Phase war Elias wieder da und siegte mit 7:5. Eine nahezu fehlerfreie Vorstellung bot Daan Maasland im Duell gegen seinen Landsmann Bart van Monsjou, das er mit 6:3, 6:4 gewann. Laut Trainer Elias seine "mit Abstand beste Leistung im TVO-Dress" lieferte Pascal Wilkat ab. Der Neuzugang von Blau-Weiß Krefeld ließ dem Niederländer Martijn Helmonds beim 7:5, 6:1 keine Chance. Alle drei übrigen Matches waren klare Angelegenheiten, so dass die Doppel beim Stand von 6:0 gar nicht mehr ausgetragen und mit 2:1 für Osterath gewertet wurden.

(RP)