1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch
  4. Lokalsport

Meerbusch: TV Osterath marschiert weiter Richtung Titelgewinn

Meerbusch : TV Osterath marschiert weiter Richtung Titelgewinn

Gegen den Ratinger TC GW wandelte das Team von Trainer Luis Elias einen 0:2-Rückstand noch in einen 4:2-Sieg um

Der TV Osterath hat seine Tabellenführung in der Niederrheinliga durch einen 4:2-(2:2)-Erfolg gegen Ratingen erfolgreich verteidigt. Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel läuft nun alles auf ein echtes "Endspiel" am letzten Spieltag (28. Februar) gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen Gladbacher HTC aus.

Zuvor wartet auf den TVO allerdings noch am 21. Februar die Pflichtaufgabe bei Schlusslicht Lintorf. "Der Sieg gegen Ratingen war deshalb so wichtig, weil uns nun zum Abschluss schon ein Unentschieden zum Titelgewinn reichen würde", so TVO-Trainer Luis Elias.

Nach den ersten beiden Einzeln sah es am Samstagabend für sein Team gar nicht gut aus. Sowohl Pascal Wilkat (6:7, 6:4, 7:10 gegen Eric Baum) als auch Dirk Groth (0:6, 6:4, 6:10 gegen Carsten Gröger) hatten jeweils im Champions-Tie-Break den Kürzeren gezogen, so dass der TVO mit einem 0:2-Rückstand in die zweite Einzel-Runde ging. In dieser zeigten Tim van Terheijden und Jan Niklas Kühling allerdings keinerlei Nerven. Der Niederländer führte gegen Holger Zühlsdorf mit 6:2, 4:1, als sein Gegner aufgab. Youngster Kühling sorgte kurz darauf mit einem 6:2, 6:4-Erfolg gegen Richie Korpatsch für den 2:2-Ausgleich.

  • Bayern - Hoffenheim 5:2 : Bayern verwandeln 0:2-Rückstand in ein Schützenfest
  • Tennis : 3:6 - die Niederlagen werden knapper
  • Baujahr 1995 : Audi A6 2.4

Da Groth (Rückenprobleme) passen musste, sprang im Doppel Pascal Müller für ihn ein. Gemeinsam mit Terheijden bezwang er das Duo Zühlsdorf/Korpatsch klar mit 6:3, 6:1. Spannender ging es im zweiten Doppel zu, in dem sich Wilkat/Kühling knapp mit 7:5, 6:4 gegen Baum/Gröger durchsetzten und damit Osteraths Sieg perfekt machten.

In der 2. Verbandsliga bleibt der TC Bovert nach einem 5:1 gegen den Kahlenberger HTC auf Aufstiegskurs. Für die fünf Punkte sorgten Sebastian Keilholz (6:4, 6:4), Jan Peter Hirt (6:1, 6:0), Dominic Bellin (6:3, 6:3) sowie Skopp/Bellin (4:6, 6:2, 10:4) und Keilholz/Hirt (6:0, 6:3).

(cba)