1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch
  4. Lokalsport

Tennis: TV Osterath doch Niederrheinmeister

Tennis : TV Osterath doch Niederrheinmeister

Der TV Osterath ist zum sechsten Mal in seiner Vereinsgeschichte Niederrheinmeister der Winterhallenrunde geworden. Um 23.30 Uhr erreichte Trainer Luis Elias am Samstagabend eine SMS, dass der Gladbacher HTC sein Spiel gegen den TC BW Elberfeld völlig überraschend mit 2:4 verloren hatte und den TVO somit entgegen allen Erwartungen nicht überholte.

"Damit hätte ich nie gerechnet, die Gladbacher brauchten ja nur noch einen Punkt", staunte Elias. "Man muss den Elberfeldern ein Riesenkompliment aussprechen. Sie haben sich voll reingehängt, obwohl es für sie um nichts mehr ging."

Der TVO hatte vier seiner fünf Saisonspiele mit 5:1 gewonnen, lediglich gegen den GHTC hatte er ersatzgeschwächt mit 2:4 verloren. Doch diese Niederlage fiel auf Grund des Ausrutschers der Gladbacher nun nicht mehr ins Gewicht.

In der 1. Verbandsliga steht der TC Bovert trotz eines respektablen 3:3-Unentschieden gegen den MTV Kahlenberg als Absteiger fest. Gute Leistungen zeigten Torsten Greif und Tobias Baumeister, die beide ihre Einzel souverän in zwei Sätzen gewannen und auch zusammen im Doppel triumphierten.

Die Reserve des TV Osterath unterlag in ihrer Abschlusspartie in der 2. Verbandsliga dem TC GW Lennep mit 2:4 und schloss die Spielzeit auf dem vierten Rang ab. Lediglich Routinier Rafael Skiba konnte sein Einzel (7:6, 6:7, 7:6) für sich entscheiden.

In der 2. Damen-Verbandsliga machte der TV Strümp mit einem klaren 6:0 beim TC Eigen-Stadtwald den Klassenverbleib perfekt.Sara Schöllgen, Melanie Kürten, Jaqueline Lehr und Marie Herrmann zeigten dem Schlusslicht dabei deutlich die Grenzen auf.

Die Strümper Herren kamen in der Bezirksklasse B zum Abschluss zu ihrem ersten Punktgewinn. Gegen den TC RW Grevenbroich erreichte der Tabellenletzte ein 3:3-Unentschieden. Die Punkte im Einzel holten Christopher Daub, Timo Hendricks und Didier Möller.

Eine Liga darunter kam der TuS Treudeutsch 07 Lank gegen den TC Sevelen ebenfalls zu einem 3:3-Remis. Erfolgreich waren Nicolas Harmuth im Einzel sowie Strecker/Strecker und Schädler/Harmuth im Doppel. Treudeutsch schloss die Saison auf Rang vier ab.

(RP)