1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch
  4. Lokalsport

Meerbusch: TuS scheitert an der Abschlussschwäche

Meerbusch : TuS scheitert an der Abschlussschwäche

Bösinghovens Oberliga-Fußballer verloren bei TuRU 80 mit 0:2 (0:0), obwohl sie die besseren Torchancen besaßen

Der TuS Bösinghoven kassierte gestern Nachmittag bei TuRU 80 eine ganz bittere 0:2 (0:0)-Niederlage. Die Mannschaft des Trainerduos Robert Palikuca/Olivier Caillas erzielte trotz einer Reihe bester Torchancen keinen Treffer und machte dann fünf Minuten vor dem Spielende in der Innenverteidigung den spielentscheidenden Fehler, den TuRUs Markus Rychlik zum 1:0 nutzte.

In der Nachspielzeit schloss TuRU-Angreifer Burak Gencal einen Konter zum 2:0-Endstand ab. "Das haben wir nicht verdient, denn wir besaßen die besseren Torchanchancen. Aber so brutal ist Fußball", sagte Palikuca.

Der Coach lobte seine Truppe für ihr gutes und mannschaftlich geschlossen starkes Auftreten. "Wir waren konzentriert, engagiert und haben gut den Ball laufenlassen."

Im ersten Durchgang war TuS-Linksaußen Dennis Lerche mit einem fulminanten Fernschuss am Pfosten gescheitert. Die größte Chance aber besaß Kevin Dauser, der eine Minute vor dem Pausenpfiff völlig freistehend aus kurzer Distanz Björn Nowicki anschoss. Nach dem Wechsel erhöhte sich die Zahl der Chancen für die Gäste noch: Enes Öz übersah bei seinem Solo den besser postierten Florian Witte, der den Ball ins leere Tor hätte schieben können, versuchte es stattdessen selbst und scheiterte. Spektakulär waren auch die beiden Möglichkeiten durch Lars Klitzsch und Stefan Geisler, die nach einer Ecke jeweils mit ihren Kopfbällen Pech hatten. Schließlich hätte Lerche den TuS in Führung schießen können, behielt im Eins-gegen-Eins mit dem Keeper aber nicht die Nerven.

  • Lokalsport : Fischeln verspielt 2:0-Führung
  • Lokalsport : 0:1 - Rückschlag im Titelrennen für den TuS Gahlen
  • Lokalsport : Heinz Schneider zieht sich bei Turu zurück

Tragisch war für den TuS, dass er zudem Lukas van den Bergh verletzt verlor: Der Rechtsverteidiger musste vom Platz getragen werden, nachdem er beim ersten Gegentor vergeblich versucht hatte, den Ball noch von der Linie zu schlagen.

Nach der dritten Auswärtsniederlage in Folge ist der TuS nun Tabellen-13. und hat einen Zähler Vorsprung auf die Abstiegszone.

(RP)