1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch
  4. Lokalsport

Tennisspiele in Meerbusch am Wochenende

Tennis in Meerbusch : TVO macht großen Schritt Richtung Klassenerhalt

Die Herren des TV Osterath haben in der Tennis-Niederrheinliga gesiegt. Der TuS TD 07 Lank steht gleich mit zwei Teams vor dem Aufstieg.

In der Tennis-Niederrheinliga haben die Herren des TV Osterath dank eines 5:4-Siegs gegen den Oberhausener THC einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt gemacht. Den Grundstein dazu legten die Gastgeber bereits in den Einzeln. Zwar mussten sich Tim van Terheijden (3:6, 4:6 gegen den Heijer) und Kevin Boelhouwer (3:6, 2:6 gegen Vinck) jeweils geschlagen geben, alle vier übrigen Matches entschied der TVO durch Elias Walter (6:2, 6:0 gegen van den Brink), Mark Kepler (6:3, 6:2 gegen Sack), Pascal Wilkat (6:0, 6:4 gegen van Monsjou) und Jan Niklas Kühling (7:5, 6:2 gegen May) jedoch souverän für sich. Die Doppel wurde nicht mehr gespielt und mit 2:1 für die Osterather gewertet.

In der Herren 30-Regionalliga hat der TC Bovert im sechsten Spiel die sechste Niederlage kassiert – damit ist der direkte Wiederabstieg für den Liga-Neuling kaum noch abzuwenden. Für den einzigen Punktgewinn im Einzel sorgte Daniel Vittalowitsch, der mit 6:3, 6:7 und 10:4 gegen Martin Lehe gewann. Hingegen zogen Michel van der Goes (5:7, 3:6 gegen Coman), Jan Peter Hirt (1:6, 0:6 gegen Bückmann), Sebastian Keilholz (0:6, 0:6 gegen Berger), Christoph Pressmann (6:7, 4:6 gegen Leonhardt) und Volker Schulz (2:6, 1:6 gegen Brömmelhaus) jeweils in zwei Sätzen den Kürzeren. Die Doppel wurden mit 2:1 für die Hausherren aufgeschrieben.

  • Aktuelle Corona-Impfzahlen für NRW : Zahl der vollständig Geimpften in NRW steigt um 14.713 auf 69,5 Prozent
  • Aktuelle Corona-Impfzahlen für Deutschland : Zahl der Menschen mit einfachem Impfschutz in Deutschland steigt auf rund 57,4 Millionen
  • Ein Abstrich wird in ein Laborröhrchen
    Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Inzidenzwert bleibt fast konstant

In der Damen-55-Niederrheinliga hat GWR Büderich einen Rückschlag im Kampf um den Titelgewinn hinnehmen müssen. Das Team um Kapitänin Anette Steller unterlag im Spitzenspiel bei BW Moers mit 4:5 und darf nun keine der drei übrigen Partien mehr verlieren. Im Einzel konnten die Gäste lediglich an Position eins (Regine Plum: 6:3, 6:3) und zwei (Angelika Graupner: 6:3, 6:2) punkten. Den dritten möglichen Zähler verpasste Birgit Spicker, die knapp mit 3:6, 6.4, 10:12 unterlag. Iris Küppers (5:7, 4:6), Jella Heinacher (3:6, 2:6) und Barbara Schotten (0:6, 0:6) verloren jeweils glatt in zwei Sätzen. Im Doppel waren die beiden Punktgewinne von Plum/Küppers (6:4, 6:2) und Spicker/Heinacher (6:3, 7:6) für die GWR-Damen 55 zu wenig.

In der 2. Verbandsliga steht der TuS TD 07 Lank gleich mit zwei Teams dicht vor dem Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse. Die Herren gewannen 5:4 beim TC Schellenberg und behaupteten damit ihre Tabellenführung. Kevin Böttcher (6:1, 6:2), Dirk Groth (7:5, 6:2), Maximilian Nilges (6:0, 6:1) und Domenic Schreurs (6:1, 6:4) im Einzel sowie Mats van der Forst/Schreurs (6:2, 6:3) im Doppel waren für Treudeutsch erfolgreich.

Bereits ihren fünften Sieg im fünften Spiel feierten Lanks Damen, die sich mit 5:4 beim Oberhausener THC durchsetzten. Gabriela Mujan (6:3, 6:3), Jutta Bornefeld (5:7, 7:5, 10:6), Amelie Pape (6:2, 4:6, 10:4) im Einzel sowie Mujan/Amelie Bergstein (6:1, 6:2) und Bornefeld/Jill Lindhorst (6:1, 6:0) im Doppel errangen die fünf Punkte.