1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch
  4. Lokalsport

Meerbusch: Strümp und Büderich blicken in der Tabelle nach unten

Meerbusch : Strümp und Büderich blicken in der Tabelle nach unten

Die Abstiegsgefahr ist noch nicht gebannt.

Der Kampf um den Klassenverbleib bleibt spannend in der Bezirksliga 4: Nach der 1:3-Niederlage des SSV Strümp beim SV Grefrath ist der Vorsprung der Rothosen auf die Abstiegsplätze auf vier Punkte zusammengeschmolzen. Die Strümper verkauften sich beim Tabellenfünften in Anbetracht ihrer großen Personalnot aber prächtig. Durch Julien Caston gingen sie mit 1:0 in Führung (1.). Bis zur Halbzeit hielt das Abwehrbollwerk der Strümper. Doch die Grefrather setzten sich immer besser in Szene und kamen nach der Pause so fast zwangsläufig zu ihren Toren durch Benno Dohmes (52.), Dennis Hoffmann (62.) und Philipp Alker (74.). Der Notelf des SSV fehlte ohne Frederic Klausner und Benedikt Dohmen (Nasenbeinbruch) die Durchschlagskraft. "Das Ergebnis geht völlig in Ordnung", sagte Teammanager Thomas Feldges. Für die Strümper droht auch in der kommenden Woche eine Niederlage, denn dann geht die Reise zum Titelfavoriten Rheydt.

Eine vor allem kämpferisch enttäuschende Leistung bot der FC Büderich, der dem SC Reusrath mit 2:6 (0:4) unterlag. "Spielerisch waren wir gleichwertig, die Reusrather haben aber die wichtigen Zweikämpfe gewonnen und in der ersten Halbzeit zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht", sagte Trainer Dirk Schneider. In der 8., 11. 28. und 32. Minute erzielten die Gäste ihre Tore zur 4:0-Führung. Nach der Halbzeit verwaltete der Tabellenvierte ohne große Probleme den Vorsprung. Für den FCB trafen Dennis Hauswald zum 1:4 (51.) und Tenta Yamanaka zum 2:6 (85.). Am Sonntag geht die Reise zum Spitzenreiter Eller 04.

(faja)