1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch
  4. Lokalsport

Meerbuscher Handball-Mädchen von TD Lank in Nordrheinliga aufgestiegen

Sport in Meerbusch : Handballerinnen schaffen Sensation

Die weibliche C-Jugend des TuS TD 07 Lank hat den Sprung in die Nordrheinliga geschafft. Selbst von der langen Corona-Zwangspause ließen sich die Sportlerinnen nicht ausbremsen.

(cba) Das hat es beim Handball-Nachwuchs des TuS Treudeutsch 07 Lank noch nie gegeben: Die weibliche C-Jugend ist jetzt in die Nordrheinliga und damit in die höchste Spielklasse auf Verbandsebene aufgestiegen. „Den Mädels ist ein historischer Erfolg gelungen“, zeigt sich Abteilungsleiter Alexander Gronwald stolz.

Bereits die zurückliegende Saison in der Oberliga hatte die Mannschaft von Trainerin Carolin Schumacher bravourös mit 8:0-Punkten und 103:57 Toren in souveräner Manier begonnen. Auf Grund der steigenden Infektionszahlen musste die Saison dann aber Mitte Oktober nach nur vier Spieltagen abgebrochen werden. Von der anschließenden, schier endlosen Zwangspause ließen die Lankerinnen sich jedoch nicht ausbremsen. Im Online-Training zeigten alle eine enorme Präsenz und arbeiteten motiviert an ihrer Physis. Bewegungsübungen führten die Spielerinnen ebenso ohne großes Murren aus wie die Laufrunden mit Co-Trainerin Dana Beeck. Entsprechend fit gingen sie im Juli nach mehr als sieben Monaten Handballentzug zurück in die Halle. Schließlich hatten sie ein großes Ziel vor Augen: den erstmaligen Aufstieg in die höchste Spielklasse auf Verbandsebene.

  • Bereits im August 2020 stand das
    Umweltschutz in Meerbusch : Erste Meerbuscher Klimawoche
  • Viel Müll kam im vergangenen Jahr
    Umweltaktion in Meerbusch : Fünf Gruppen säubern das Rheinufer in Meerbusch
  • Eine 92 Jahre alte Frau aus
    Kriminalität in Meerbusch : Zwei Senioren um Geld betrogen

Auf dem Weg dorthin galt es, so manche Hürde erfolgreich zu meistern. Dazu zählte der Zusammenschluss zweier spielerisch völlig unterschiedlicher Jahrgänge, die zuvor nie gemeinsam trainiert oder gespielt hatten. Doch nach kurzer Eingewöhnungszeit wuchs das Team schnell zu einer verschworenen Gemeinschaft zusammen.

In der Qualifikationsrunde, die in der heimischen Forstenberghalle ausgetragen wurde, stellten die Lanker Juniorinnen ihre Klasse nun eindrucksvoll unter Beweis. Im ersten Spiel deklassierten sie die Turnerschaft St. Tönis mit 16:1, in der zweiten Partie feierten sie einen ebenso klaren 14:0-Sieg gegen Adler Königshof. „Diese Ergebnisse zeigen, dass die Mädels in der neuen Spielklasse absolut richtig aufgehoben sind. Ich traue ihnen in der Nordrheinliga durchaus zu, einen Platz im oberen Mittelfeld zu erreichen“, sagt Gronwald.

Das erfolgreiche Team besteht aus Anna Mangen, Birte Schmidt, Edda Biedka, Emilia Schüffel, Fine Müller, Greta Schumacher, Hanna Antoniadis, Jana Becker, Käthe Jagusch, Kiara Namli, Layla Husein, Lilli Brunner, Mia Gaudian, Sarah Bauer, Smilla Domhan Bauer und Smilla Domhan.

Am Wochenende haben zwei weitere Nachwuchsmannschaften des TuS TD 07 Lank die Chance, den Aufstieg in die Oberliga zu realisieren. Die B-Junioren messen sich am Sonntag in der Qualifikationsrunde am Forstenberg mit Bayer Uerdingen (11 Uhr), dem TV Voerde (12.10 Uhr), dem TV Aldekerk II (13.55 Uhr) und der Turnerschaft Grefrath (15.40 Uhr). Die A-Jugend muss in ihrer Quali-Runde in Essen gegen den ASV Süchteln (12.45 Uhr), Gastgeber SW Essen (14.15 Uhr) und Adler Königshof (15 Uhr) ran.